Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Lokalsport
  4. Bezirksliga Süd: Stätzling hat es in der Hand

Bezirksliga Süd
13.05.2016

Stätzling hat es in der Hand

Stefan Rheintaler (links) und der FC Stätzling können sich am verlängerten Wochenende den zweiten Relegationsplatz sichern.
Foto: Kolbert (Archiv)

Für den FCS besteht die Chance, den zweiten Platz endgültig zu sichern.

Helmut Riedl erwartete am Donnerstagabend eine Überraschung. 18 Spieler erschienen plötzlich zum Training. „Fast doppelt so viele als sonst“, sagt der Trainer des FC Stätzling. Darunter waren auch wieder die drei A-Jugend-Fußballer vertreten, die seit ein paar Wochen regelmäßig teilnehmen. Riedl freute sich zudem, dass Loris Horn nach langer Verletzung wieder mittrainierte. Ein Einsatz am Wochenende sei aber noch zu früh. Über Pfingsten ist das Team gleich zwei Mal gefragt. Am Samstag auswärts beim TSV Ziemetshausen um 15.30 Uhr und am Montag empfängt der FCS den SV Mindelzell, Anstoß 15 Uhr. „Nun wird sich entscheiden, ob das letzte Spiel für uns von Bedeutung ist“, sagt Riedl. Dem Trainer wäre es am liebsten, wenn die Mannschaft ganz entspannt am letzten Spieltag beim TSV Haunstetten antreten und dann mit frischer Energie in die Relegation starten könnte. Zurzeit hält Stätzling den zweiten Platz mit 60 Punkten. Das bedeutet einen Vorsprung von vier Zählern auf den BSK Olympia Neugablonz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.