Kreisklasse Aichach

06.11.2017

Dasing bleibt dran

Bei Schmuddelwetter sigete der TSV Dasing um Maximilian Kanzler bei der DJK Stotzard.
Bild: Reinhold Rummel

Aber auch Friedberg hält seine Verfolger durch einen Sieg gegen Inchenhofen in Schach.

Der Spitzenreiter TSV Friedberg schickte Verfolger TSV Inchenhofen klar mit einer 0:4-Packung in der Kreisklasse Aichach nach Hause. Der TSV Dasing behauptete sich bei der DJK Stotzard mit 3:1. Der SV Ried unterlag mit 0:6 in Sielenbach.

TSV Friedberg – TSV Inchenhofen 4:0 Von einem ungefährdeten Heimerfolg sprach Friedbergs stellvertretender Abteilungsleiter Andreas Auer. In der 45. Minute fiel der Führungstreffer. Philipp Boser drosch einen Freistoß unhaltbar aus 18 Meter ins Gästetor. Auch nach dem Wechsel gab der Spitzenreiter sehr konzentriert den Ton an. Peter Müller erhöhte mit einem Distanzschuss auf 2:0 und nach einen Innenpfostentreffer von Enderle staubte Florian Haug zum 3:0 zwei Minuten später ab. Den Ehrentreffer der Gäste verhinderte dann Sebastian Slupik, der den Schuss von Dominik Bichler von der Torlinie kratze. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Marcel Pietruska auf 4:0.

Tore 1:0 Boser (45.) 2:0 Müller (76.) 3:0 Haug (78.) 4:0 Pietruska (90.)– Zuschauer 40

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

DJK Stotzard – TSV Dasing 1:3 Die Dasinger legten einen Blitzstart hin. Fabian Schmid zirkelte das Spielgerät ins untere rechte Toreck, unhaltbar für Torhüter Käufer. Der musste dann nach einer halben Stunde erneut das Leder aus seinem Kasten holen. Schmid führte einen Freistoß genau in den Lauf von Jörg Marquart aus, der dann fast noch von Peter Settele geblockt werden konnte. Simon Gilg aber schob den Ball zum 2:0 über die Torlinie. Dann der Anschlusstreffer, als Alexander Lechner einen Eckball in den Dasinger Strafraum hob. Stefan Baumüller sprang der Ball dabei unglücklich auf den Rücken und von dort trudelte das Leder zum 1:2 über die Torlinie. Dasing ließ aber nach dem Wechsel nicht locker. Marquart bediente Schmid und dessen Zuspiel schob Kaan Ayyildiz zum 3:1-Endstand ins Tor.

Tore 0:1 Fabian Schmid (3.) 0:2 Simon Gilg (32.) 1:2 Baumüller (38., Eigentor) 1:3 Kaan Ayyildiz (56.) – Zuschauer 80

TSV Sielenbach – SV Ried 6:0 Einen Kantererfolg landete der TSV Sielenbach gegen Ried. Für den Führungstreffer sorgte Martin Lechner mit einem Freistoß aus 17 Metern. Der Nächste folgte nach der Pause. Zwei Minuten später fand der dritte Freistoß von Lechner den Kopf von Christoph Ankner, der auf 3:0 stellte. Als Helfer im Strafraum Thomas Neumeyr foulte, verwandelte Robert Haug. Dann legten die Gäste noch zwei Mal nach.

Tore 1:0 Lechner (27.) 2:0 Lechner (49.) 3:0 Ankner (51.) 4:0 Haug (55.) 5:0 Meisetschläger (66.) 6:0 Ankner (88.) – Zuschauer 75

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0120.tif
Ringen

TSC macht den Dreierpack perfekt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden