Kreisklasse Aichach

26.05.2019

Dasing gibt sich keine Blöße

Musste im letzten Saisonspiel beim FC Affing II selbst mit ran: Viktor Hofecker, der mit seinen 41 Jahren Dasings Jörg Marquart (links) bedrängte.
Bild: Reinhold Rummel

Das Meisterteam gewinnt das letzte Saisonspiel mit 2:0 gegen den FC Affing II. Wulfertshausen verliert auswärts. Ried gewinnt zum Abschluss.

Am letzten Spieltag in der Fußball-Kreisklasse Aichach lässt Dasing nicht nach. Wulfertshausen verabschiedet sich mit einer Niederlage und Ried mit einem Sieg.

FC Affing II – TSV Dasing 0:2 Auch am 26. Spieltag blieb Meister TSV Dasing ohne Niederlage. Fabian Schmid führte sich nach einer Flanke von Florian Higl bereits nach zwei Minuten mit einem herrlichen Kopfballtreffer ein. Dann verweigerte Schiedsrichter Senol Aydogang Dasings Stürmer Jörg Marquart den zweiten Dasinger Treffer wegen einer knappen Abseitsstellung. Die einzige Chance für die Platzherren hatte der eingewechselte Spielertrainer Viktor Hofecker – die Direktabnahme des 41-Jährigen aus rund 35 Metern strich knapp über den Dasinger Querbalken. Ansonsten kannte die Partie nur eine Richtung. „Wir sind mit unseren Chancen sehr locker umgegangen“, sagte TSV-Coach Jürgen Schmid, der an der Außenlinie im Party-Look stand – im maßgeschneiderten knallroten Anzug präsentierte er sich mit seinen Trainerkollegen beim letzten Auftritt. Kaan Ayyildiz legte nach einem Zuspiel von David Schmid den zweiten Treffer nach, bevor es in Dasing dann zur Meisterfeier bis in die frühen Morgenstunden ging.

Tore 0:1 Fabian Schmid (2.) 0:2 Ayyildiz (65.) –Zuschauer 100

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

SV Steingriff – SV Wulfertshausen 2:1 „Es war noch einmal eine muntere Partie“, teilte Hand Kramlich mit, „in der wir aber es unnötig spannend machten.“ Ein Zuspiel von Martin Tyroller drückte kurz vor dem Seitenwechsel Sebastian Heinzlmeier im zweiten Versuch über die Torlinie, nach dem zuvor Torhüter Kai Vollbracht stark klärte. Eine weite Freistoßflanke von Christoph Schwegler segelte nach einer Stunde durch den Strafraum und zappelte zur Überraschung zum Ausgleich im Steingriffer Tor. Fast hätte Fabian Weihers noch die Führung für den Gast erzielt, aber er scheiterte am aufmerksamen Torhüter Florian Schoderer. Ein weiterer Einwurf von Heinzlmeier führte zum Siegtreffer, denn Gästespieler Manuel Rathgeber fälschte den Ball unhaltbar ins eigene Tor ab.

Tore 1:0 Heinzlmeier (40.) 1:1 Schwegler (64.) 2:1 Rathgeber (78. EG) – Zuschauer130

DJK Stotzard – SV Ried 0:1 Froh war man bei der DJK Stotzard, als der Schlusspfiff für die Saison ertönte. Die Punkte für den Klassenverbleib waren rechtzeitig eingefahren worden und damit konnte man die 0:1-Heimniederlage gegen den SV Ried verschmerzen. Trainer Thomas Seizmair hatte wenig Alternativen im Kader zur Verfügung. Ried dagegen zeigte nochmals, warum man vom Tabellenkeller sich nach oben katapultiert hatte nach der Winterpause. Wenngleich der Siegtreffer aus der 72. Minute umstritten war. Nach einem Eckball war Thomas Weishaupt zur Stelle, „aber für uns war der Ball noch nicht über der Torlinie“, so März. Ried jubelte aber und überflügelte mit diesem Auswärtssieg in der Tabelle noch die Stotzarder.

Tor 0:1 Weishaupt (72.) – Gelb-Rot Eikelmann (88.) – Zuschauer 100

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Fus-SF%20neue%202019.tif
Fußball

Sportfreunde Friedberg verstärken sich

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen