1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Dasing jubelt, Rinnenthal trauert

Kreisliga Ost

07.10.2019

Dasing jubelt, Rinnenthal trauert

Wurde nach dem Führungstreffer von seinen Teamkollegen Patrick Molnar, Buba Saho, Florian Higl, Stefan Baumüller und Christian Fischer gefeiert: Dasings Spielführer Fabian Schmid.
Bild: Reinhold Rummel

Die Schmid-Elf siegt bei Firnhaberau, der BC Rinnenthal geht auch in Mühlried unter.

Während die Dasinger Fußballer ihren zweiten Sieg in der englischen Woche bejubeln durften (4:0 in der Firnhaberau), kassierte der BC Rinnenthal mit dem 0:4 in Mühlried binnen vier Tagen die zweite deftige Klatsche.

Firnhaberau - Dasing 0:4 „Wir sind einfach happy“, freute sich Dasings Coach Jürgen Schmid nicht zu Unrecht. „Heute hat sich mein Team trotz aller Widrigkeiten belohnt.“ Seine Elf stellte sich beim Gastspiel in der Firnhaberau fast von alleine auf. So spielte Nachwuchsschlussmann Simon Riegel sehr abgebrüht – und „erstmals blieben wir ohne Gegentreffer“, lobte Schmid sein Defensiv-Personal. Die Heimelf versuchte mit einer sehr ruppigen Spielweise den Dasingern den Schneid abzukaufen.

Dasing lässt sich nicht beirren

Doch davon ließ sich Dasing nicht irritieren. Dasing gab den Ton an und der Lohn war der Führungstreffer nach 25 Minuten. Fabian Schmid beförderte eine Ecke von Fabio Gastl zum 1:0 an Keeper Maximilian Galetzka per Kopf vorbei. Und fast wäre Schmid noch der zweite Treffer geglückt, aber Sebastian Schinke klärte auf der Torlinie. Auch nach dem Wechsel blieben die Dasinger sehr zur Freude ihres Anhangs am Drücker. Youngster Fabio Gastl belohnte sich dann mit dem 2:0, als er fulminant aus 22 Metern flach ins untere Toreck abzog. Dasing gab dann die Zügel nicht mehr aus der Hand. Christoph Schulz passte stramm in den Strafraum und Florian Higl nahm volley zum 3:0 Maß. Und nach feinem Doppelpass-Spiel mit Youngster Colin Davis markierte Higl den 4:0-Endstand. „Wir haben die Sechs-Punkte-Aufgabe gut gelöst, trotz aller Probleme“, blickte Schmid schon wieder eine Woche weiter. (r.r.)

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Dasing Riegel, Fischer, Baumüller, Molnar (46. D. Gilg), J. Rummel, Saho, Schulz, Marquart (68. Davis), F. Schmid (56. Treffler), Higl, Gastl. – Tore 0:1 Fabian Schmid (25.) 0:2 Gastl (55.) 0:3 Higl (74.) 0:4 Higl (88.) – Gelb-Rot Schinke (Firnhaberau/80.) – Zuschauer 120

Rinnenthaler wie begossene Pudel

Mühlried – BC Rinnenthal 4:0 Auch in Mühlried verlor der vom Verletzungspech verfolgte BCR nach desolater Leistung verdient mit 0:4. Wie begossene Pudel schlichen die BCR-Kicker nach 90 Minuten in die Kabine. Dabei hatte man sich nach druckvollem Beginn schnell gute Möglichkeiten erspielt – doch Reisinger, Bradl und Riedl ließen diese ungenutzt.

Dies wurde bereits mit dem ersten Angriff der Heimelf nach 13 Minuten bestraft: Daniel Schmid grätschte in einen Rückpass und lenkte diesen zur 1:0-Führung der Mühlrieder ab. Der BCR war danach sichtlich verunsichert und ließ die Schrobenhausener Vorstädter immer wieder zu guten Möglichkeiten kommen.

Nachdem sich der BCR wieder gefangen hatte und Friedl, Bradl und Birkmeier wieder beste Möglichkeiten liegen ließen, reichte den Gästen ein weiter Abschlag auf Lukas Koppold, der nach schönem Sololauf in der 38. Minute zum 2:0 abschließen konnte. Rinnenthals Keeper Ostermair verhinderte vor dem Pausenpfiff noch mit guten Paraden das 3:0.

Dies ließ aber nach Anpfiff der zweiten Halbzeit nicht lange auf sich warten - nach überlegtem Pass von Marko Rechenauer auf den mitgelaufenen Daniel Schmid hatte dieser keine Mühe, aus zehn Metern das 3:0 zu erzielen (48.).

Nun lief beim BCR gar nichts mehr – mit zu vielen ungenauen Zuspielen ließ man die Gäste immer wieder gefährlich vor das BCR-Gehäuse kommen. Stefan Jocham nutzte davon eine Gelegenheit eiskalt zum 4:0 aus. Rinnenthal gab sich zwar nicht auf, agierte aber zu unglücklich in vielen Aktionen. Torwart Ostermair konnte eine höhere Niederlage in der Schlussphase gerade noch verhindern. (mapf)

BC Rinnenthal Ostermair, Schlatterer, Schmidt, Oswald, Bradl, Reisinger (57. Demel), Friedl (75. Fesenmayr), Zeug (57. Claßen), Birkmeier, Raabe, Riedl – Tore 1:0 Schmid (13.), 2:0 Koppold (38.), 3:0 Schmid (48.), 4:0 Jocham (58.) – Schiedsrichter Jonas Krzyzanowskoi (Neuburg) – Zuschauer 100

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren