Newsticker
Ab Ende Mai sollen sich alle Erwachsenen impfen lassen können
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Dasing und Rinnenthal verpassen den Sieg

Kreisliga Ost

25.11.2019

Dasing und Rinnenthal verpassen den Sieg

War nur selten zu bremsen – Dasings Angreifer Fabio Gastl (links). Am Ende musste er sich aber ebenso wie sein Teamkollege Jörg Marquart mit einem 1:1 gegen Untermaxfeld begnügen.
Foto: Reinhold Rummel

Sowohl die Autobahner als auch die Rinnenthaler müssen sich vor der Winterpause jeweils mit einem 1:1 zufrieden geben. Ein BCR-Akteur sieht Rot.

Am letzten Spieltag vor der Winterpause kamen sowohl der TSV Dasing (zu Hause gegen den Tabellennachbarn Untermaxfeld) als auch der BC Rinnenthal (bei der abstiegsbedrohten DJK Langenmosen) jeweils nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

DasingUntermaxfeld 1:1 Viel vorgenommen hatte sich der TSV Dasing im letzten Spiel vor der Winterpause. „Wir waren gut im Spiel, aber leider sind wir mit unseren Chancen zu fahrlässig umgegangen. Es wäre mehr drin gewesen“, brachte es der Dasinger Coach Jürgen Schmid auf den Punkt. Dass es nicht mehr wurde, lag zum einen am starken Untermaxfelder Schlussmann Andreas Beck und zum anderen daran, dass die Dasinger ihre Möglichkeiten überhastet vergaben. Die TSG hatte vor der Pause nur eine zwingende Chance: Dasings Keeper Julian Thoma aber hielt stark gegen Florian Fricke.

Dasing lässt etliche Chancen liegen

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Dasinger durch Florian Higl, Fabio Gastl und Jörg Marquart bereits drei dicke Chancen vergeben. Erst unmittelbar vor dem Seitenwechsel fiel das erlösende 1:0. Fabio Gastl war von Daniel Eisenhofer abgegrätscht worden und Schiedsrichter Oliver Waizmann zeigte sofort auf den Punkt. Simon Gilg trat an und vom Innenpfosten ging der Ball ins Untermaxfelder Gehäuse. Auch nach dem Wechsel hatten die Platzherren Feldvorteile, waren aber vor dem Tor viel zu umständlich. Jörg Marquart kam einen Schritt zu spät und Fabio Gastl scheiterte an Keeper Beck. Und als die Dasinger dann einmal unsortiert waren, traf Patrick Auerhammer zum 1:1-Ausgleich. Dasing hatte weitere Chancen, ein Tor blieb aber aus.

Dasing Thoma, Fischer, J. Rummel, Molnar (55. Dengler), D. Gilg, Schulz, S. Gilg, D. Schmid (38. Saho), Higl, Marquart (ab 70. Yahuza), Gastl. – Tore 1:0 S. Gilg (44.) 1:1 Auerhammer (72.) – Zuschauer 120

Langenmosen - Rinnenthal 1:1 Nur ein 1:1 erreichte der BC Rinnenthal beim Tabellenvorletzten DJK Langenmosen. Wieder einmal konnte die Lubos Cerny-Elf nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Eigentlich unverständlich, denn die Heimelf wäre leicht zu „knacken“ gewesen. Rinnenthal nutzte in Halbzeit eins seine einzige Torchance zum 1:0 – Stefan Winterhalter war nach einem Oswald-Freistoß per Kopf zur Stelle. Chancen Langenmosen: Fehlanzeige. Gleich nach dem Wechsel legte Winterhalter mustergültig quer, doch Fabian Schmidt versprang der Ball. Nachdem Langenmosens Grammer verzogen hatte, hatte Winterhalter das 2:0 auf dem „Schlappen“, doch seinen Schuss entschärfte Torhüter Behr prächtig.

Rote Karte für Fabian Schmidt

Fast im Gegenzug der Ausgleich, wobei die BCR-Hintermannschaft nicht gut aussah. Grammer ließ nach einem weiten Ball BCR-Keeper Felix Fuhrmann nach seinem Alleingang keine Chance. Und es kam noch dicker für Rinnenthal. Fabian Schmidt beleidigte einen Zuschauer und sah dafür „Rot“. In Unterzahl hatte Rinnenthal noch zwei dicke Chancen. Zuerst war der eingewechselte Tobi Friedl zu unentschlossen im Abschluss, und dann konnte DJK-Keeper Behr gerade noch per Fußabwehr gegen Julian Büchler klären – und dann war Schluss.

BCR Fuhrmann, Schlatterer, Surauer, Oswald, Bradl (68. Friedl), Reisinger (63. Fesenmayr), Büchler, Winterhalter, Schmidt, Birkmeier (46. Zeug), Raabe – Tore 0:1 Winterhalter (32.), 1:1 Grammer (71.) – Zuschauer 150 – Rote Karte Fabian Schmidt (BCR/79./Zuschauerbeleidigung) –Schiedsrichter Berat Miftari

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren