Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an

Tischtennis

28.11.2018

Die Damen haben Probleme

Kissings Team steht am Tabellenende. Die Jugend I erzielt einen Achtungserfolg

Die Damenmannschaft der Tischtennisabteilung des Kissinger SC musste zum Tabellennachbarn TSG Thannhausen III fahren. Das Doppel ging im fünften Satz knapp verloren, und nach zwei weiteren Einzel-Niederlagen war es Marina Lindner, die den ersten Kissinger Zähler holte. Zwei weitere Niederlagen brachten die KSC-Damen mit 1:5 in Rückstand, aber mit zwei knappen Fünf-Satz-Siegen von Isolde Haupt und Marina Lindner sowie einem deutlichen 3:0-Sieg von Petra Wunderlich kämpfte sich das Team auf 4:5 heran. In der letzten Begegnung musste Isolde Haupt sich knapp mit 2:3 Sätzen geschlagen geben, und das bedeutete insgesamt eine 4:6-Niederlage.

Auch beim nächsten Spiel lief es nicht. Mit 0:10 ging das Team beim Tabellen-Zweiten Polizei SV Königsbrunn unter und hat weiter die rote Laterne in der Bezirksklasse A, Gruppe 2 inne.

Ohne Spitzenspieler David Galbas war die Aufgabe der ersten Jugend (Bezirksoberliga) bei der TSG Hochzoll von vornherein sehr schwer. Doch mit toller Moral holte sich die Mannschaft mit einem Doppelsieg (Hoksch/Steinhardt) sowie je zwei Einzelpunkten von David Hoksch und Johannes Steinhardt immerhin fünf Punkte. Der von einer Verletzung zurückgekehrte Johannes Bing hat noch etwas Trainingsrückstand, und für Newcomer Fabian Lerch ist diese Bezirksoberliga einfach noch eine Nummer zu groß. Mit 2:8 Punkten liegt das Team immer noch auf dem achten Tabellenrang.

Die zweite Jugendmannschaft hatte zwei Spiele zu bestreiten. Zuerst trat das Team beim TSV Göggingen II an. In den Doppeln konnten L. Heit/Junker punkten, und mit Einzelsiegen von Lilien Heit, Frederick Junker, David Heit und Adrian Lippenberger ging man souverän mit 5:1 in Führung. Junker und Lippenberger mussten dann allerdings zwei Anschlusspunkte zulassen, aber Lilien und David Heit sorgten mit ihren Siegen für den verdienten 7:3-Erfolg. Anders sah es zu Hause gegen den Tabellenführer SSV Bobingen II aus. Nur Lilien Heit holte einen Ehrenpunkt. Doch die 1:9-Niederlage ist kein Beinbruch, denn mit 5:5 Punkten rangiert man gesichert im Mittelfeld der Bezirksklasse B. (HJ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren