Newsticker

Gesundheitsminister Spahn positiv auf das Coronavirus getestet

Toto-Pokal

15.05.2015

Die Elfmeter retten Kissing

Im Elfmeterschießen behielt auch Kissings Dardan Gashi die Nerven und verwandelte gegen Viktoria-Keeper Lukas Baur. Am Ende gewann der KSC das Totopokalfinale mit 10:9.
Bild: Hochgemuth

Der Bezirksligist sieht gegen Viktoria eigentlich früh wie der sichere Sieger aus und muss nach einer uninspirierten zweiten Halbzeit dann noch ins Strafstoßschießen

Der Favorit setzte sich im Augsburger Kreisfinale des Toto-Pokals durch – allerdings mit Mühe und dem Umweg über das Elfmeterschießen. Torhüter Robin Scheurer war mit seinem gehaltenen Elfer gegen Philipp Weber schließlich der Held. Mit 8:7 behielt der Bezirksligist bei der Elfmeter-Lotterie gegen den tapferen Kreisligisten TG Viktoria Augsburg die Oberhand, mit dem 2:2 aus der regulären Spielzeit ergibt sich also der Endstand von 10:9 für das Team von Trainer Sören Dreßler.

Das hatte vor gut 300 Zuschauern eigentlich schon früh wie der sichere Sieger ausgesehen, allen Personalsorgen zum Trotz. In der 14. Minute war es Martin Oswald, der einen Eckball von Kergel per Kopf zum 1:0 in die Maschen beförderte, in der 32. Minute nickte Jonas Gottwald eine Flanke von Lukas Genitheim zum 2:0 ins Tor. Beide Male traf Augsburgs Keeper Lukas Baur eine Mitschuld: Beim ersten Tor hatte er unnötigerweise die Ecke verursacht, beim zweiten griff er daneben. Viktoria aber kam zurück und zwar dank eines tollen Freistoßes von Steffen Kalus, der in der 36. Minute den Ball gefühlvoll über die Mauer und unhaltbar zum 1:2 ins kurze Eck versenkte.

Nach der Pause agierte Kissing sehr passiv, vielleicht war man in Gedanken schon beim Punktspiel am Samstag. Jedenfalls wurde Viktoria stärker, kam zu Chancen und auch zu einer kleinen Ecken-Serie, die aber nichts einbrachte. In der 81. Minute dann doch der mittlerweile verdiente Ausgleich. Der eingewechselte Stefan Horneck jagte eine Flanke von Martin Wolf unhaltbar für Scheurer zum 2:2 ins Tor – und erzwang so das Elfmeterschießen.

Kissing Scheurer, Gentgen (46. Friedrich), Springer (63. Pöhlmann), Gashi, Rajc,Oswald, Cena, Gottwald (88. Kergel), Kerkel (46. Lang), Reggel (90. Gentgen), Genitheim Tore 0:1 Oswald (14.), 0:2 Gottwald (32.), 1:2 Kalus (36.), 2:2 Horneck (81.) – Elfmeterschießen Kalus vorbei, 2:3 Pöhlmann, 3:3 Blum, 3:4 Gentgen, 4:4 Müller, 4:5 Gashi, 5:5 M. Jenik, Cena scheitert an Baur, 6:5 Chr. Jenik, 6:6 Rajc, 7:6 Fischer, 7:7 Friedrich, 8:7 Horneck, 8:8 Lang, 9:8 Wolf, 9:9 Gottwald, Scheurer hält gegen Weber, 9:10 Genitheim. – Zusch. 300 – SR Rosenberger (Stadtbergen)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren