Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Die Herbstmeister im Gau Friedberg stehen fest

Gau-Rundenwettkämpfe

19.11.2019

Die Herbstmeister im Gau Friedberg stehen fest

Die Luftpistolenschützen können ihre Waffen nun einpacken - es geht in die Winterpause.
Foto: Peter Kleist

Für die Luftpistolenschützen ist die Vorrunde beendet. Spitzenresultat von Ottmarings Daniel Wrigley.

Mit dem fünften Durchgang beendeten die Luftpistolenschützen im Friedberger Sportschützengau die Vorrunde des Rundenwettkampfes. Mandicho Merching I (Gauliga), Elf und Eins Freienried II (A-Klasse) und SG Bachern I (B-Klasse) heißen die drei Herbstmeister. Das beste Ergebnis lieferte an diesem Tag Daniel Wrigley (Ottmaring I) mit 376 Ringen.

Merching patzt erstmals

In der Gauliga patzte Merching I zum ersten Mal – und zwar beim 1394:1399 gegen die Heimatschützen Stätzling I. Die beiden Teams sind nun punktgleich (8:2), aber Merching hat 70 Ringe mehr auf dem Konto. Ottmaring I sicherte sich mit dem 1413:1392-Sieg über das Schlusslicht Burgfrieden Tegernbach den dritten Platz. Daniel Wrigley von Ottmaring I hat nicht nur das beste Saisonergebnis (376) erzielt, sondern ist mit durchschnittlich 368,60 Ringen der Führende in der Einzelwertung vor Tobias Braunmüller (Stätzling I; 366,40) und Jürgen Fischbach (Kissing I; 363,00). Der Aufsteiger Gunzenlee Kissing I gewann gegen den Vorletzten Enzian Heinrichshofen I (1407:1384).

Freienried mit weißer Weste

Freienried II ist in der A-Klasse mit 10:0 Punkten ungeschlagen. Gegen Schlusslicht Tell Dasing I gewann man mit einem Plus von 100 Ringen (1410:1310). Besonders zielsicher war hier Verena Wolf (Freienried II) mit 368 Ringen. Mit dem 1399:1377-Erfolg über Ottmaring II sprang Ried I auf den zweiten Platz. Eisbachtaler Rinnenthal I verbesserte sich auf Platz drei durch das 1402:1380 gegen den Aufsteiger Merching II. Die Einzelwertung wird von Josef Schützinger (Merching II) mit im Schnitt 358,60 Ringen angeführt. Ihm folgen Benedikt Habersetzer (Rinnenthal I; 357,25) und Markus Fendt (Ottmaring II; 354,60).

In der B-Klasse steht die SG Bachern I noch mit einer weißen Weste da. Sie schlug KK-Harthausen-Paar I mit 1395:1336. Christian Baur (Bachern I) zeigte hier mit 372 Ringen eine besonders starke Leistung. Mit durchschnittlich 365,20 Ringen ist auch er der Klassenbeste vor Robert Oswald (Bachern I; 357,40) und Andreas Schuß (Ottmaring III; 350,50). Spannend war das Duell zwischen dem Tabellenzweiten Ottmaring III und dem Tabellenletzten Ried II. Die Entscheidung fiel nur durch einen Ring mit 1332:1331 für Ottmaring. Friedberg I verbesserte sich nach dem 1378:1358-Sieg über Bacherleh Steinach I auf Rang vier.

Die Rückrunde der Pistolenschützen startet im März 2020.

Beste Einzelschützen

Gauliga Daniel Wrigley (Ottmaring I) 376 Ringe, Tobias Braunmüller (Stätzling I) 368, Andreas Braunmüller (Heinrichshofen I) 365.

A-Klasse Verena Wolf (Freienried II) 368 Ringe, Thomas Gutmann (Rinnenthal I) 367, Josef Schützinger (Merching II) 365.

B-Klasse Christian Baur (Bachern I) 372 Ringe, Reinhard Treffler (Friedberg I) 358, je 357: Michael Scheu (Steinach I) und Alexander Steuler (Ried II).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren