Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Die Sportfreunde verpassen die Meisterschaft

Basketball

21.02.2018

Die Sportfreunde verpassen die Meisterschaft

Trainer Clinton Morris umringt von Friedberger Spielern. Die Chance auf die Meisterschaft haben die Friedberger verpasst.
Bild: Peter Kleist (Archiv)

Die Friedberger haben in der Bezirksoberliga gegen Heising-Kottern ganz knapp das Nachsehen.

Für die Sportfreunde Friedberg ist der Traum der Meisterschaft in der Bezirksoberliga geplatzt. Die Basketball-Mannschaft um Coach Clinton Morris musste sich im entscheidenden Spiel um den ersten Platz dem direkten Meisterschaftskonkurrenten, die Spielgemeinschaft Heising-Kottern, mit 73:74 geschlagen geben.

Den Sportfreunden gelang es am vergangenen Sonntag zu Beginn nicht, richtig ins Auswärtsspiel zu kommen. Sie mussten deshalb bereits nach den ersten zehn Minuten einen Sieben-Punkte-Rückstand (20:27) hinnehmen. Auch im zweiten Viertel lief nicht alles rund, jedoch kämpften sie sich immer wieder an die Gastgeber heran. Bis zum Ende von Halbzeit eins konnte im Gegensatz zum vorherigen Viertel ein Punkt aufgeholt werden. Der Halbzeitstand lautete 42:36 für Heising-Kottern.

Auch im zweiten Spielabschnitt versuchten beide Mannschaften mit allem, was sie hatten, das Spiel zu gewinnen. Auf beiden Seiten wurden die defensive Leistung und der Einsatz nochmals nach oben gefahren. Die Heising-Kottener behielten trotzdem bis zum Ende des dritten Viertels einen kühlen Kopf und führten weiterhin bei einem Stand von 59:52.

Doch die Friedberger wollten sich keineswegs geschlagen geben und warfen nochmals alles in die Waagschale. Es gelang ihnen erneut, den Ausgleich zu erzielen. In den letzten Minuten ging es dann nochmal heiß her. Doch durch eine harte Press-Verteidigung und eine hohe Trefferquote von der Freiwurflinie gingen die Gastgeber erneut in Führung und setzten sich ab. Mit einem späten Dreier verkürzten die Friedberger nochmals den Rückstand auf zwei Punkte (70:72). Im Gegenzug fielen jedoch nochmals zwei Freiwürfe, weshalb sich der Rückstand 15 Sekunden vor Schluss auf vier Punkte vergrößerte (70:74). Ein weiterer Dreier, der mit der Schlusssirene fiel, reichte deshalb nicht mehr aus, um in die Verlängerung zu gehen. Am Ende stand es 74:73 für Heising-Kottern.

Das Spiel war von Anfang bis Schluss sehr spannend und beide Teams zeigten ihr Können. Mit entscheidend für die Niederlage kann auch die Schiedsrichterleistung gewertet werden, denn insgesamt drei Spieler der Sportfreunde wurden mit fünf Fouls vorzeitig vom Platz gestellt.

Die Heising-Kottener sicherten sich mit drei Siegen in den verbleibenden vier Partien den dritten Aufstieg in Folge und sorgten somit für eine Sensation. Für die Sportfreunde ist mit dieser Niederlage der erneute Anlauf für die Meisterschaft der Bezirksoberliga missglückt. Auch für sie stehen noch vier Saisonspiele an. Als nächstes spielt das Team gegen die DJK Kaufbeuren. Spielbeginn ist am kommenden Sonntag um 17 Uhr in der Stadthalle Friedberg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren