Newsticker

Erneut mehr als 11.000 neue Corona-Fälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Die Tür zur Endrunde stand schon offen

Radball

22.05.2015

Die Tür zur Endrunde stand schon offen

Elias Lindermeir (links) und Nikolai Schmelcher vom RSV Kissing schafften ihr Ziel nicht ganz.
Bild: Alfred Keller

Kissinger Duo Nikolai Schmelcher und Elias Lindermeir scheitern an ihrer Chancenverwertung beim Halbfinale der „Deutschen“

Beim Halbfinale zur deutschen Meisterschaft der B-Schüler hatte ein Kissinger Duo in Niedersachsen anzutreten. Nikolai Schmelcher und Elias Lindermeir starteten in Bilshausen. Die weiteren Teinehmer kamen aus dem gesamten Bundesgebiet. Topfavorit war die Mannschaft aus Langenwolschendorf. Der Landesmeister aus Thüringen hatte bereits im Viertelfinale nahezu alle Spiele zweistellig gewonnen.

Die Mannschaften aus Niederlauterstein (Sachsen), Aschendorf (Niedersachsen) und Kissing rechneten sich daher ohnehin nur Chancen auf den zweiten Platz aus, um die Qualifikation zur nationalen Endrunde zu erreichen. Langenwolschendorf setzte sich auch im Halbfinale überlegen gegen alle anderen Mannschaften durch. Nikolai Schmelcher und Elias Lindermeir konnten mit 0:6 die Niederlage noch in Grenzen halten.

Im Spiel gegen Niederlautenstein waren die beiden Jungs noch etwas nervös. Dadurch gab es eine 2:4-Niederlage. Somit war das Spiel gegen Gastgeber Bilshausen schon entscheidend. Schmelcher und Lindermeir spielten sehr konzentriert und konterten souverän. Mit einem 2:0 zum Sieg gelang der erste Erfolg. Auch im Spiel gegen Reichenbach begannen beide Spieler flott, und gingen schnell mit 1:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf konnten die Paartaler ihre guten Chancen nicht umsetzen und gingen mit einer 1:3-Niederlage vom Feld.

Zum Abschluss stand das Spiel gegen Aschendorf auf dem Programm. Schnell lag Kissing zurück, doch durch die taktischen Anweisungen des Trainers, begann eine spannenden Aufholjagd. Zum Schluss stand mit dem tollen 3:1-Erfolg ein weiterer Sieg für Kissing auf dem Spielberichtsbogen. Damit belegte Kissing den vierten Rang. Schade, dass es in der Partie gegen Reichenbach trotz der Führung nicht zum Sieg reichte. Das gute Ergebnis gegen Langenwolschendorf hatte die Tür zur Endrunde weit aufgemacht. Trotzdem waren sich Spieler, Trainer und Betreuer einig und freuten sich über das gute Saisonergebnis. Im Vorjahr waren Nicolai Schmelcher und Elias Lindermeir im Viertelfinale noch klar unterlegen. (RSV)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren