Tischtennis

01.03.2019

Die Zweite steigt auf

Die zweite Mannschaft des BC Rinnenthal mit Mannschaftsführer Alois Sturm kann in den verbleibenden Spielen in der Bezirksklasse D nicht mehr von einem der Aufstiegsplätze verdrängt werden.
Bild: Björn Klein

Schöner Erfolg für die junge Abteilung des BC Rinnenthal. Auch Team I steht vor dem Topspiel ungeschlagen an der Spitze

Die Winterpause hat der zweiten Tischtennismannschaft des BC Rinnenthal sichtlich gutgetan. Sie siegte in allen bisherigen Spielen, nur gegen TT Augsburg SG III konnte man nicht alle Punkte abholen und musste sich mit einem 8:8-Unentschieden begnügen,.

Das trübt die Freude jedoch nicht, denn schon vor dem letzten Sieg gegen DJK Göggingen III, das mit 9:0 gewonnen wurde – stand fest, dass sich die Rinnenthaler vorzeitig einen Aufstiegsplatz gesichert hatten. Ermöglicht wurde dies, da beim Spiel zwischen dem SSV Anhausen IV und dem SV Ried III am Ende ein Unentschieden stand. So kann aufgrund der Punktesituation in der Tabelle in den verbleibenden Spielen keine andere Mannschaft anstelle des BC Rinnenthal II auf einen der vier Aufstiegsplätze vorrücken. Entsprechend groß war die Freude bei der spontanen Aufstiegsfeier nach dem Spiel.

Das Team des BC Rinnenthal I steht nach zwölf Begegnungen weiterhin ungeschlagen auf Platz eins der Tabelle. Werden die kommenden sechs Spiele bis zum Sauisonende am 12. April weiterhin so souverän durchgespielt, kann man darauf hoffen, dank dieser hundertprozentigen Siegesquote in die nächste Liga aufzusteigen. Doch auch der direkte Verfolger auf Platz zwei, der SV Ried II, hat bisher zehn Siege und nur zwei Niederlagen erspielt. Am Freitag, 1. März, stehen sich die beiden Spitzenteam im direkten Duell gegenüber. Dann wird sich zeigen, ob Rinnenthal die Rieder weiterhin in Schach halten kann.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit aktuell Platz sieben bei zehn Mannschaften verläuft die Saison für die dritte Mannschaft des BCR nicht so glücklich. Im Derby gegen Ottmaring II konnte man zwar mit 8:2 punkten, doch insgesamt drei Siege im Saisonverlauf sichern den Platz im Mittelfeld der Tabelle noch nicht ab. Gegen den nächsten Gegner, den TV Mering IV, hat man in der Hinrunde zwar 0:8 verloren, aber Mering steht aktuell mit Rang fünf nur zwei Plätze entfernt in der Tabelle. Vielleicht bietet sich hier die Chance, vor heimischer Kulisse weitere Punkte zu holen.

Die beiden Jugendmannschaften haben es sich im Mittelfeld der jeweiligen Tabelle gemütlich gemacht. Die Jugend I konnte die Vorsaison-Niederlage gegen den Post SV II wieder gut machen und mit 6:4 gewinnen. Da man den TTC Friedberg in der Hinrunde mit 9:1 schlagen konnte, geht die Mannschaft auch mit guten Vorsätzen in das Heimspiel am Freitag, 1. März. Die Jugend II hat in der zweiten Saisonhälfte drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage erspielt. Das nächste Spiel gegen den Tabellennachbarn Friedberg II sollte ein Pflichtsieg sein – in der Hinrunde hatte man mit 6:4 gewonnen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren