A-KlasseOst

30.03.2019

Drei Derbys stehen diesmal an

Madi Hasani (links) und der TSV II müssen sich in Rinnenthal beweisen, Michael Guggumos und die Sport-Freunde Bachern fahren zur DJK Hochzoll.
Bild: Peter Kleist

In denen steckt viel Brisanz. Allerletzte Chance für die Sportfreunde

Gleich mit drei Derbys wartet der Spieltag der A-Klasse Ost auf – und zumindest in zweien steckt auch einiges an Brisanz. So treffen am Sonntag um 13 Uhr in Ottmaring die zweite Garnitur des SVO und der SC Eurasburg aufeinander. Das Hinspiel hatten die derzeit seit Langem sieglosen Eurasburger noch mit 1:0 gewonnen.

Hoch hergehen könnte es auch beim Duell zwischen dem BC Rinnenthal II und dem TSV Friedberg II. Hier sinnt der BCR auf Revanche für die 1:4-Niederlage aus der Vorrunde. Spielbeginn ist am Sonntag um 13 Uhr.

Auch in Mering steht ein Derby an, der MSV II erwartet am Sonntag um 13 Uhr den TSV Mühlhausen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Klar favorisiert ist der souveräne Spitzenreiter Bachern, der am Sonntag um 13 Uhr bei der DJK Hochzoll aufläuft. Das Team von Trainer Michael Guggumos will weiter ungeschlagen bleiben.

Um die wohl letzte Chance auf Platz zwei geht es für die Sportfreunde Friedberg am Sonntag um 15 Uhr gegen den Tabellenzweiten TSG Hochzoll. Nur ein Sieg hilft den Ostlern weiter, im Falle einer Niederlage läge man bereits 13 Punkte hinter den Hochzollern. In der Vorrunde hatten die Friedberger mit 2:6 verloren.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20P1000370.tif
Schach

Meringer sind auf Rhodos erfolgreich

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen