Radball

12.03.2016

Ein Team im Doppeleinsatz

Josef Metzger (links) und Michael Grießer dürfen an diesem Wochenende in zwei unterschiedlichen Wettbewerben ran.
Bild: Kleist

Josef Metzger und Michael Grießer müssen gleich zweimal ran

Gleich zwei Wettbewerbe stehen den Radballern des RSV Kissing an diesem Wochenende ins Haus. Und ein Team des Radsportvereins muss dabei in zwei verschiedenen Bewerben sein Können zeigen.

Am Samstag, 12. März, steht für die Juniorenmannschaft des Radsportvereins Kissing das Viertelfinale zur deutschen Radballmeisterschaft auf dem Programm. Dabei haben die Paartaler Heimrecht. Ab 14 Uhr gehen Josef Metzger und Michael Grießer in der Kissinger Mehrzweckhalle auf das Parkett. Die Mannschaft hat sich als bayerischer Meister für diesen Wettbewerb qualifiziert und möchte nun in das Halbfinale, das am 2. April ansteht, einziehen. Die zweite bayerische Vertretung kommt aus Bechhofen. Mit Wendlingen und Denkendorf sind auch zwei Mannschaften aus Württemberg dabei. Die fünfte Mannschaft kommt aus Singen (Baden). Drei Mannschaften schaffen den Sprung in die nächste Runde. Alles andere, als ein sicheres Weiterkommen von Josef Metzger und Michael Grießer wäre aber eine große Überraschung.

Am Sonntag, 13. März, wird dann in der Paartalhalle gespielt. Hier messen sich Josef Metzger und Michael Grießer mit den Elitemannschaften der Bayernliga. Mit einem Zweitspielrecht kann das Juniorenteam in den Wettkampf mit den erfahrenen Mannschaften treten. Auch die zweite Mannschaft des Radsportvereins geht dann an den Start. Andreas Pongratz und Lukas Keller haben bisher eine gute Saison gespielt. Im Vorjahr hatten sie die Liga als Meister abgeschlossen, waren dann aber in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga ausgeschieden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Klar, dass die beiden in diesem Jahr einen neuen Anlauf nehmen wollen. Am Sonntag ab 12 Uhr erwarten die Kissinger nahezu die gesamte Spitze zum Kampf um die begehrten Tore und Punkte.

Steinwiesen II, Gaustadt III und Goldbach I wollen auch noch oben und sich für die Aufstiegsrunde qualifizieren. Daneben werden Gaustadt I und München-Moosach erwartet.

Nicht dabei auf dem Parkett der Paartalhalle ist der aktuelle Tabellenführer der Bayernliga. Kissing III mit Thomas Brunner und Fabian Keller haben ihren Spieltag bereits am vergangenen Wochenende ausgetragen. Die beiden nutzten die Gunst der Stunde, holten in fünf Spielen zehn Punkte und setzten sich zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%202018_Neue_Judo-Meister_des_SF_Friedberg__Judoteams.tif
Judo  SF Friedberg

Sie tragen nun den schwarzen Gürtel

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden