Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf

Tischtennis

07.10.2019

Eine Woche voller Erfolge

Mannschaften des Kissinger SC freuen sich über fünf Siege und ein Unentschieden. Auch bei den Einzel-Meisterschaften läuft es

Eine Woche mit fünf Siegen und einem Unentschieden sowie tolle Erfolge der Jugend bei der Kreismeisterschaft stehen für die Tischtennis-Abteilung des Kissinger SC zu Buche.

Nach der Niederlage in Balzhausen hatten die Herren I in der Bezirksliga den SV Mindelzell zu Gast. Mit drei Doppelsiegen von Gräbner/Schneider, Fuchs/Spengler und Riemer/Nilson gelang ein perfekter Start. Thomas Gräbner, Florian Schneider und Peter Fuchs erhöhten auf 6:0, ehe Andy Riemer den ersten Punkt für die Gäste zulassen musste. Gerald Spengler, Olaf Nilson und Gräbner mit seinem zweiten Einzelpunkt machten den 9:1-Kantersieg klar.

Klare Sache für die Herren II

Eine Woche voller Erfolge

Die Herren II überzeugten auch in ihrem zweiten Spiel gegen den FSV Wehringen. Heinrich/Lindner und Hans Albrecht/Pemsl brachten die Hausherren mit 2:1 in Führung. In der ersten Einzelrunde bauten Jochen Heinrich, Gerhard Grübl, Max Lindner, Hans Albrecht, Günter Schnepp und Peter Pemsl die Führung auf 8:1 aus. Dem hervorragend aufgelegten Mannschaftsführer Gerry Grübl war es vorbehalten, den klaren 9:2-Sieg festzumachen. Hier steht als Nächstes am Freitag, 11. Oktober, ein Derby gegen den TV Mering I an.

Bei der DJK Pfersee III bestritt das zweite Jugend-Team des KSC sein erstes Saisonspiel. Nach der Doppelniederlage von Fabian Lerch/ Lippenberger und einer Einzelniederlage von Fabian Lerch lag man 0:2 in Rückstand. Doch Jonah Krauser und Lerch glichen zum 2:2 aus. Ersatzmann Adrian Lippenberger hatte in seinen drei Spielen nur wenig zu bestellen, aber Krauser und Lerch fuhren die Punkte zum 5:5-Unentschieden ein.

Die neu formierte KSC-Jugend IV musste innerhalb von fünf Tagen dreimal ran. Zum Auftakt konnten nur Adrian Lippenberger und Oliver Sedlmaier zum TSV Bobingen II fahren, denn Christina Maurer musste krankheitsbedingt passen.

Drei Spiele in fünf Tagen

Doch die beiden Jungs gewannen das Doppel, und mit drei Punkten von Lippenberger sowie zwei Siegen von Sedlmaier, der sein erstes Punktspiel bestritt, wurde ein verdienter 6:4-Erfolg verbucht. Zur zweiten Begegnung empfing man den TTC Friedberg II. Auch hier gewannen Lippenberger/Sedlmaier das Doppel. Sedlmaier stellte auf 2:0, Tim Kothmeir verlor sein erstes Punktspiel. Mit drei Siegen von Adrian Lippenberger und den ersten beiden Punkten von Tim Kothmeir schaffte Kissing einen souveränen 7:3-Sieg.

Zwei Tage später ging’s in gleicher Aufstellung zur DJK Pfersee III. Lippenberger/Sedlmaier, Tim Kothmeir (3) sowie Lippenberger und Sedlmaier punkteten beim 6:4-Sieg – wobei man schon mit 5:0 geführt hatte. Mit 6:0 Punkten ist Kissing momentan Tabellenführer und empfängt am Montag, 14. Oktober, die TSG Hochzoll IV.

Auch bei der Meisterschaft der Region Augsburg-Süd im Bezirk Schwaben Nord mischten die Kissinger kräftig mit. David Galbas konnte den Titel erringen, und auf den Plätzen zwei und drei folgten Johannes Steinhart und David Hoksch, die ja gemeinsam diese Saison in der Bezirksoberliga für den TSV Merching spielen. Dies bedeutete auch die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft, für die Johannes Bing bereits nominiert ist.

Lilien Heit beherrschte die Mädchen-Konkurrenz und vertritt den KSC ebenfalls im Bezirk. Im Doppel sicherten sich Galbas/Heit den Vizetitel.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren