Schießen

14.05.2012

Eine hauchdünne Entscheidung

Copy%20of%20Gauschiessen2012-Gaukoenige.tif
2 Bilder
Vorne von links Merings 2. Bürgermeister Leonhard Erhard, Pistolenkönig Markus Huber, Jugendkönigin Nathalie Römmelt, Luftgewehrkönig Günther Nefzger und Gauschützenmeister Paul Kölbl. Hinten von links Vizekönig Josef Weiß, Vizekönigin Melanie Helfer und Schützenmeister Ronny Kühmel.
Bild: Schneemayer

 Günther Nefzger (Harthausen-Paar) holt sich die Königswürde. Markus Huber wird Schützenkönig mit der Pistole, Nathalie Römmelt ist neue Jugendkönigin

Seit 2010 gab es kein Gauschießen mehr im Friedberger Sportschützengau – heuer hatte sich KK-Mering bereit erklärt, diesen Wettbewerb auszutragen. Erstmals wurde auf den vollelektronischen Ständen im Meringer Schützenheim mit Luftgewehr und Luftpistole geschossen – und es ging eng her.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

An elf Schießtagen gingen 401 Schützen aus 27 Vereinen an die Stände gingen, um Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften in den verschiedenen Altersklassen auszuschießen, des Weiteren die Festscheibe und den Titel des Gaukönigs. Schützenmeister Ronny Kühmel berichtete, dass dabei rund 23000 Schuss abgegeben wurden. Die elektronische Meyton-Anlage habe die Auswertungen und Statistiken erleichtert. Gauschützenmeister Paul Kölbl konnte noch etwas Erfreuliches bekanntgeben: Es wurde ein neuer Rundenwettkampfleiter gefunden. Damit kann mit Wolfgang Maschenbauer (Wildmooser Egenburg) die nächste Saison im Herbst starten.

Die Meisterschaft in der Luftgewehr-Schützenklasse entschied Florian Hirschberger (KK-Mering) mit 290 Ringen vor Ulrich Wittkopf (Ried) 288 und Martin Pest (Kissing) 285 für sich. Und auch die Siegerin der Damenklasse kam aus der gleichen Familie: Michaela Hirschberger (KK-Mering) gewann mit 291 Ringen. In der Altersklasse war Johann Pany (Ried) mit 290 Ringen nicht zu schlagen. Bei den Junioren A zeigte Julia Huster (Enzian Heinrichshofen) wieder ihr Können und schoss mit 294 Ringen das beste Ergebnis im freien Anschlag.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Auflageschießen findet immer mehr Zuspruch. In der Meisterschaft setzte sich Peter Diepold von Tell Eurasburg mit einem Spitzenergebnis von 297 Ringen durchsetzen. Klar entschieden die beiden KK-Mering Luftpistolen-Schützen Markus Huber (Schützenklasse) mit 277 Ringen und Franz Halbritter (Senioren A) mit 281 Ringen ihre Klassen für sich.

In den Finals wurden zehn Schuss auf Zehntel-Wertung geschossen. Mit dem Luftgewehr holte sich Simon Schuß (Friedberg) mit 94,4 Ringen knapp vor Nicole Lindermayr (Freischütz Haberskich-Unterzell) mit 93,9 den ersten Platz im Finale der Schüler und der Jugend. Bei den Junioren A+B behauptete sich Daniel Müßler (Wildmooser Egenburg) mit 100,1 Ringen im Finale und deklassierte Katja Helfer (Ried; 97,9) und Katja Beutlrock (Haberskirch-Unterzell; 97,3). Im Luftgewehr-Finale der Herren stand mit 99,4 Ringen wieder Florian Hirschberger (KK- Mering) ganz oben. Er verwies die Rieder-Schützen Johann Pany (97,7) und Ulrich Wittkopf (972) auf die Plätze. Bei den Damenfinale (LG) setzte sich Michaela Hirschberger (KK-Mering) mit 97,1 Ringen an die Spitze vor ihre Vereinskollegin Christine Fischer (97,0) und Martha Winterholler (SG Bachern; 94,6). Beim Finale im Auflageschießen (LG) wurde das Vorkampfergebnis mit berücksichtigt und somit wurde Peter Diepold von Tell Eurasburg mit 397,2 Ringen Sieger. Ihm folgen Reinhard Heinzelmann (Bacherleh Steinach) und Johann Späth (KK-Harthausen-Paar) mit jeweils 391,3. Bei der Luftpistole wurde nur das Finale der Herren ausgetragen. Michael Schmid von Enzian Heinrichshofen siegte mit 95,9 Ringe vor Jürgen Hopfensitz (Freienried; 92,7) und Markus Huber (KK-Mering; 92).

Den besten Teiler von 6,74 auf die Festscheibe konnte der Luftpistolenschütze Martin Wecker von Mandicho Merching erzielen. Ihm folgen Oliver Fischbach (Gunzenlee Kissing) mit 14,33 und Franz Eppeneder (KK-Mering) mit 15,80.

Der Höhepunkt war die Proklamation der Gauschützenkönige.Die Gaukönigswürde der Jugend sicherte sich Nathalie Römmelt (Jägerblut Laimering) mit einem 38,94 Teiler vor den Riedern Melanie Helfer mit 76,41 und Karen Wenzel mit 94,25. Als Sportleiter des austragenden Vereins kannte Markus Huber alle Ergebnisse, bis auf die des Gauschützenkönigs und daher war er von seinem Titelgewinn des Luftpistolen-Gauschützenkönigs überrascht. Mit seinem 47,70 Teiler verwies er die Tegernbacher Simon Foigtmannsberger (66,80) und Stefan von Vogt (78,50) auf die Plätze. So knapp wie nie war die Entscheidung beim Luftgewehr-Gauschützenkönig: Günther Nefzger von KK-Harthausen-Paar setzte sich mit einem 27,85 Teiler durch, dich gefolgt von Josef Weiß (SG Ried; 28,17) und Thomas Karl (KK-Mering; 29,20).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren