Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Emanuel Baum übernimmt als Trainer beim TSV Friedberg

Fußball-Bezirksliga

19.02.2021

Emanuel Baum übernimmt als Trainer beim TSV Friedberg

Emanuel Baum übernimmt als Trainer beim TSV Friedberg in der neuen Saison. Der 48-Jährige kommt vom TSV Schwaben Augsburg II.
Bild: Ulrich Wagner (Archivfoto)

Plus Emanuel Baum kommt zur neuen Saison zum TSV Friedberg. Der 48-Jährige kann einige Erfolge als Jugendtrainer vorweisen. Aktuell soll es ein Duo richten.

Emanuel Baum übernimmt zur neuen Saison als Trainer den TSV Friedberg. Das teilte der frischgebackene Abteilungsleiter Stefan Reisinger mit. Co-Trainer wird René Kunkel.

Reisinger freut sich über die Verpflichtung Baums: „Emanuel Baum ist ein fachkundiger und engagierter Trainer, der den Dialog mit den Spielern sucht und einen klaren Spielplan vermittelt.“ Reisinger, beim TSV selbst als Jugendtrainer tätig, kennt Baum von vielen Duellen an der Seitenlinie. Bis Sommer 2019 coachte Baum die U17 des FC Stätzling in der Landesliga. Und das sehr erfolgreich. In der Liga sicherte sich das Team die Meisterschaft und auch in der Halle gab es Erfolge. Baum und seine Spieler holten sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den bayerischen und süddeutschen Futsal-Titel. Die Corona-Pandemie verhinderte eine Teilnahme an der deutschen Meisterschaft. Angefangen hat der Augsburger als Jugendcoach beim TSV Gersthofen. Später trainierte er die U15 des FCS und die U19 des TSV Aindling.

Aktuell ist Baum für die Bayernligareserve des TSV Schwaben Augsburg verantwortlich. „Nach den Erfolgen in der Jugend wollte ich in den Seniorenbereich wechseln“, so der 48-Jährige, der sich auf sein Engagement in Friedberg freut: „Die Gespräche waren sehr gut. Ich will viele junge Spieler integrieren. Die Abteilungsleitung und ich haben eine ähnliche Vorstellung vom Fußball. Das hat super gepasst“, so der 48-Jährige, der hinzufügt: „Der TSV Friedberg hat ein gutes Umfeld und viel Potenzial.“

Duo soll TSV Friedberg vor Abstieg bewahren

Bis zu seinem Engagement in Friedberg hat Baum aber noch einiges vor. In der Kreisklasse Augsburg Mitte liegt Baum mit seinem Team derzeit mit Platz zwei auf Kurs Aufstieg. Mit dem möchte sich der gebürtige Königsbrunner, der als Spieler bei den dortigen Vereinen FC und TSV aktiv war, auch verabschieden.

Der TSV Friedberg kämpft dagegen gegen den Abstieg aus der Bezirksliga Süd. In den verbleibenden fünf Partien haben Abteilungsleiter Stefan Reisinger und der künftige Co-Trainer René Kunkel das Kommando. Kunkel kam in der B-Jugend zum TSV. Er spielte im Herrenbereich mehrere Jahre für Cosmos Aystetten, den TSV Friedberg und den FC Affing. Auch Kunkel hat eine Stätzlinger Vergangenheit. Seit 2017 war der 27-Jährige beim FCS als Jugendtrainer tätig. Zuletzt coachte er die C-Jugend in der Bayernliga.

Emanuel Baum hofft aber, dass er in diesem Jahr ein Bezirksliga-Team übernehmen kann: „Der TSV hat eine gute Mannschaft, die noch den Klassenerhalt schaffen kann. Sollte das nicht klappen, ist der direkte Wiederaufstieg unser Ziel.“

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren