Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Entscheidung fällt im letzten Spiel

Stockschießen

28.11.2019

Entscheidung fällt im letzten Spiel

Sie holten sich in einem abwechslungsreichen Wettkampf als „Team 1“ den Ottmaringer Vereinsmeistertitel: Hannes Vogg, Roman Maier, Florian Eglauer und Helmut Kumpfmüller (von links).
Foto: Volker Eglauer

Das „Team 1“ holt sich den Ottmaringer Mannschafts-Meistertitel. Vier Teams kämpfen bei frostigen Temperaturen um den Sieg.

Bei Sonnenschein aber doch eher frostigen Temperaturen konnte Ottmarings Stockschützenabteilungsleiter Helmut Kumpfmüller die Teilnehmer der SVO-Mannschaftsmeisterschaften willkommen heißen. Vier Teams, die leistungsmäßig gerecht von Sportdirektor Johann Hecher und Valentin Gail zusammen gestellt wurden, stellten sich in einer Doppelrunde der Herausforderung. Reinhard Schmieder hatte als Leiter der Titelkämpfe zu jeder Zeit alles im Griff.

Können und Zielgenauigkeit

In den fair geführten Partien ließen die Schützen immer wieder ihr Können und ihre Zielgenauigkeit aufblitzen. Die Teams kämpften um jeden Punkt, wobei jeder jeden schalgen konnte. Nach der ersten Runde rangierte Team 1 einen Punkt vor Team 2, die Mannschaften 4 und 3 lagen knapp dahinter. In der zweiten Runde war nach dem ersten Spiel alles wieder offen: Die führenden Mannschaften hatten verloren und alle hatten somit wiede die Chance, Vereinsmeister zu werden.

Der Vorrunden-Erste triumphiert

Im letzten Spiel fiel dann die Entscheidung: Die zu diesem Zeitpunkt führende Mannschaft vergab ihren Matchball und somit war der Weg frei für den Vorrunden-Ersten.

Vereinsmeister wurde so Team 1 mit Hannes Vogg, Roman Maier, Florian Eglauer und Helmut Kumpfmüller mit 9:3 Punkten. Auf Platz zwei folgte Team 2 mit Siggi Hafner, Gerhard Neugebauer, Matthias Gail und Helmut Gail (8:4), Rang drei ging mit 6:6 Punkten an Team 4 mit Willi Mühlig, Volker Eglauer, Hanns Forstmeier und Sebastian Gail. Team 3 belegte mit 3:9 Punkten Rang vier. Hier spielten Werner Gschnitzer, Valentin Gail, Wolfgang Buchhart und Daniel Mair.

Nach fast drei Stunden fand eine gelungene Vereinsmeisterschaft ihr Ende.

Der Einzeltitel konnte noch nicht ermittelt werden, da noch nicht alle Aktive teilnehmen konnten. Am Freitag, 29. November, besteht noch einmal Gelegenheit dazu. Zwischenzeitlich führte Florian Eglauer mit 128 Punkten die Wertung vor Valentin Gail (126) an. Titelverteidiger Günther Lutz ist in diesem Jahr nicht mit von der Partie.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren