Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Es geht um drei Endrunden-Plätze

Futsal

29.12.2019

Es geht um drei Endrunden-Plätze

Der TSV Friedberg (gelbe Leibchen) und der FC Stätzling treffen bereits im zweiten Spiel der Landkreisendrunde aufeinander.
Bild: Peter Kleist

A-Junioren bestreiten das Landkreisfinale in der Friedberger TSV-Halle. Stätzling ist der Favorit.

Einiges geboten ist am Sonntag, 29. Dezember, ab 13 Uhr in der Halle des TSV Friedberg. Dann nämlich kämpfen die sechs besten A-Junioren-Teams des Landkreises Aichach-Friedberg um drei Fahrkarten zur Augsburger Kreismeisterschaft. Die geht am Sonntag, 5. Januar, an gleicher Stätte über die Bühne.

Sechs Teams haben sich qualifiziert

Vor Wochenfrist hatten sich in zwei Vorrundenturnieren die Bezirksoberligisten FC Stätzling, Kissinger SC und SV Mering, der Kreisligist TSV Friedberg sowie die beiden Teams aus der Gruppe Augsburg 1 – der BC Aichach und der FC Affing – für diese Endrunde qualifiziert. Bemerkenswert war dabei der Auftritt des BC Aichach, der in fünf Spielen fünfmal als Sieger vom Parkett ging und dabei unter anderem den Kissinger SC mit 4:0 bezwang. Auch Affing landete in dieser Gruppe noch vor dem Bezirksoberligisten KSC.

Viel Pfeffer war in der Vorrunden-Gruppe B drin, in der sich letztlich der Bezirksoberliga-Tabellenführer FC Stätzling mit zehn Punkten vor dem TSV Friedberg (9) und dem SV Mering (5) den Gruppensieg holte.

Stätzling ist klar favorisiert

Nun geht es um drei Plätze beim Augsburger Kreisfinale und einer der Anwärter auf den Turniersieg schlechthin sollte der FC Stätzling sein. Der Spitzenreiter der Bezirksoberliga trifft gleich in seinem ersten Spiel auf den TSV Friedberg. Gespielt wird im Modus „Jeder gegen jeden“ und man darf gespannt sein, ob den unterklassigeren Teams wie dem TSV Friedberg oder dem BC Aichach wieder ein ähnliches Husarenstück gelingt, wie vor Wochenfrist. Steigern wollen sich vor allem der von Sascha Mölders betreute MSV, der das Turnier mit dem Spiel gegen den FC Affing eröffnet und der Kissinger SC.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren