Handball

09.12.2019

Freude in Kissing

Nach einem schwachen Start durften die Kissinger Handballer doch noch über einen 25:19-Sieg gegen Aichach jubeln.
Bild: Peter Kleist

KSC-Herren halten im Landkreis-Derby Aichach nieder

Am Ende hatten die Kissinger Handballer in der Paartalhalle allen Grund zum Jubeln. Mit 25:19 hatten die Mannen von Trainer Janos Füsi letztlich den TSV Aichach im prestigegeladenen Landkreisderby niedergehalten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Für die Kissinger war es ein Happy End, zumal die Partie für die Hausherren alles andere als gut begonnen hatte. Bereits mit 2:6 hatte der KSC nach knapp einer Viertelstunde hinten gelegen und einen höheren Rückstand verhinderte zum einen eine Abschlussschwäche der Gäste und zum andern ein gut aufgelegter Stefan Leuprecht im Tor. Auch nach dem 9:10 zur Pause erwischten die Kissinger einen schlechten Start in Durchgang zwei – schon nach weniger als drei gespielten Minuten hieß es 9:12. Aber Kissing kämpfte, führte nach 48 Minuten mit 18:17 und gab diese Führung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. (Bericht folgt). (pkl)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren