1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedberg: TSV-Volleyballer siegen im Top-Spiel

Volleyball

02.12.2019

Friedberg: TSV-Volleyballer siegen im Top-Spiel

Die Partie des TSV Friedberg gegen Eibelstadt war bis zum letzten Ballwechsel spannend. Die Heimmannschaft verpasste es, den Triumph bereits im vierten Satz klarzumachen. Im finalen Durchgang drehte das Team dann einen Rückstand und behielt am Ende die Oberhand.
Bild: Udo Koss

Mit einem knappen Erfolg verabschieden sich die Friedberger Volleyballer für dieses Jahr vom Heimpublikum. In einem intensiven Spiel bewahrt der TSV die Nerven.

Die Volleyballer des TSV Friedberg begannen die Drittliga-Partie am Samstagabend gegen den Zweitplatzierten TSV Eibelstadt überraschend souverän. Druckvolle Aufschläge und ein solides Aufbauspiel führten schnell zur komfortablen Führung. Doch Eibelstadt hielt dagegen und ließ den Faden niemals gänzlich reißen. Dabei bekamen die Zuschauer stets eine Partie mit Topspielcharakter zu sehen. Als gegen Ende des ersten Durchgangs die Gastgeber jedoch zwei Satzbälle nicht nutzen konnten, übernahm Eibelstadt erstmals die Führung und sicherte sich den ersten Durchgang mit 28:26.

Die TSV-Volleyballer durften sich am Samstag über einen Heimsieg freuen.
Bild: Udo Koss

Volleyball: TSV Friedberg gleicht nach Rückstand zum 1:1 aus

Die Friedberger ließen sich jedoch nicht beirren, starteten ähnlich motiviert wie im vorherigen Satz und setzten sich erneut gegen herausragend abwehrende Eibelstädter ab. Mit einem 25:19 glich der TSV die Partie wieder aus.

Auch im dritten Satz behielten die Gastgeber das Zepter in der Hand. Das Angriffsspiel beider Teams befand sich sowohl aus der Annahme als auch der Abwehr heraus auf hohem Niveau. Jedoch waren es erneut die Friedberger, die ein ums andere Mal cleverer agierten und erneut einen Vorsprung erzielten. Auch der dritte Satz ging somit auf das Konto der Herzogstädter.

Friedberg: TSV-Volleyballer siegen im Top-Spiel

Nachdem sich das Spiel aus den beiden vorherigen Sätzen wiederholte, der TSV meist etwas konsequenter und auch mit der nötigen Portion Glück ausgestattet war, konnte man sich schnell eine solide Führung von sieben Punkten erspielen. Beim 24:20-Matchball warfen die Eibelstädter jedoch noch mal alles in die Waagschale und schafften den Ausgleich. Völlig perplex mussten auch hier die Friedberger erneut den Kürzeren ziehen und einen möglichen 3:1-Sieg noch aus der Hand geben. Mit 29:27 ging der vierte Satz nach Eibelstadt.

TSV-Volleyballer feiern knappen Erfolg im Tiebreak

Im Tiebreak gingen die Gäste schnell mit 7:4 in Führung, mussten jedoch mit ansehen, wie die Friedberger Blockarbeit vor allem in der kritischen Phase einen Zahn zulegte. Mit 10:7 schritt Friedberg vorbei, ehe das Team den umkämpften 3:2-Sieg mit 15:13 besiegelte.

„Im Nachhinein war das definitiv ein gutes Spiel auf beiden Seiten. Dass wir uns zwei Mal jedoch nicht direkt belohnt haben, schmerzt, aber gegen ein Team wie Eibelstadt wird jeder Fehler konsequent bestraft.“, so das Statement von TSV-Spieler Stefan Erhardt. Friedberg liegt mit sieben Siegen bei zwei Niederlagen nun auf Rang vier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren