1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedberg belegt Platz drei bei der Generalprobe

Volleyball

11.09.2019

Friedberg belegt Platz drei bei der Generalprobe

Die Friedberger Volleyballer belegten bei einem Vorbereitungsturnier in Dachau Platz drei.
Bild: Peter Kleist

Friedbergs Herren schlagen sich trotz gravierender Personalprobleme in Dachau wacker. Nur gegen eine Mannschaft ist man diesmal chancenlos.

Die Friedberger Volleyballer belegten bei einem Vorbereitungsturnier in Dachau den dritten Platz und übertrafen dabei ihre Erwartungen. Da die Herzogstädter urlaubsgeschwächt mit nur sechs Mann angereist waren konnte mit einer Spitzenplatzierung nicht gerechnet werden.

Trainer Fabian Gumpp war am ersten Turniertag mit den Damen des SV Mauerstetten unterwegs und übergab damit die Regie an Christian Hurler ab. Als siebter Mann konnte kurzfristig noch Ex-Friedberger Ruben Oehler überzeugt werden, gemeinsam mit Lennert Husemann die Mittelposition zu komplettieren.

Im ersten Spiel trafen die Friedberger auf den Drittliga-Konkurrenten TSV Mühldorf. Bei der 1:3-Niederlage in einem hart umkämpften Spiel mangelte es am Ende vor allem an der nötigen Raffinesse gegen die konsequent agierenden Mühldorfer.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Klarer Sieg gegen die Bayern-Auswahl

Ein anderes Bild zeigten die Friedberger dann gegen die Nachwuchstalente des Bayerischen Volleyball-Verbands. Nachdem diese gegen den TSV Mühldorf einen Tie-Break erzwungen hatten, ließ sich der TSV nicht aus der Ruhe bringen und besiegten das junge BVV-Team souverän mit 3:0. Als Gruppenzweiter traf der TSV früh am zweiten Tag im Überkreuzspiel auf den VC Amberg. Diese Partie stand ebenfalls unter ungünstigen Vorzeichen. Zwar wurde das Team von Trainer Fabian Gumpp, Kapitän Julian Birkholz und Christian Pohl ergänzt, es musste aber komplett ohne spezialisierte Mittelblocker auskommen. Diese Position nahmen abwechselnd Michael Stöcker, Stefan Erhardt und Christian Hurler ein.

Nach einer soliden 2:0-Satzführung schlichen sich vereinzelte Unsicherheiten ein, Amberg glich so zum 2:2 aus.

Im Tie-Break behielten die Friedberger jedoch die Oberhand und sicherten sich mit dem Sieg den Einzug ins Halbfinale.

Zweitligist Unterhaching zu stark

Dort wartete bereits der Zweitligist TSV Unterhaching, gegen den die Herzogstädter zwei Testspiele ausgetragen und eines gewonnen hatten. Doch diesmal nutzen die Hachinger die fehlenden Wechseloptionen der Friedberger aus und gewannen mit 3:0.

Somit bestritt der TSV zum Abschluss das kleine Finale gegen den Ausrichter und Drittligisten ASV Dachau. Trotz kleinerer Schwächephasen setzte sich der TSV am Ende mit 3:0 durch.

„Mit Platz drei sind wir in unserer Situation natürlich mehr als zufrieden. Wir haben als Team Charakter bewiesen. Trotzdem erhoffe ich mir für letzte Trainingswoche nochmals harte Arbeit und das natürlich in Vollbesetzung“, blickt Kapitän Birkholz voraus.

Am Samstag, 14. September, beginnt die Drittliga-Saison mit dem Heimspiel gegen Aufsteiger TSV Zirndorf. Zudem feiert die Volleyball-Abteilung des TSV Friedberg dann auch ihr 50-jähriges Bestehen.

Friedberg Julian und Jannik Birkholz, Stöcker, Steffan, Erhardt, C. Hurler, Pohl, Husemann, Gumpp, Oehler (SV Germering)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren