1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedberg geht schmerzvoll unter

Kreisliga Ost

30.09.2018

Friedberg geht schmerzvoll unter

Kapitän und Torjäger Marcel Pietruska vom TSV Friedberg musste schon nach 14 Minuten verletzt vom Platz. <b>Foto: Otmar Selder</b>
Bild: Otmar Selder

Der TSV verliert im Spitzenduell beim SC Griesbeckerzell. Torjäger Marcel Pietruska muss verletzt vom Platz. Der BC Rinnenthal verliert auch – trotz guter Leistung.

Die Siegesserie des TSV Friedberg in der Fußball-Kreisliga ist gerissen. Auch der BC Rinnenthal unterlag in Alsmoos.

SC Griesbeckerzell - TSV Friedberg 3:1 Die eindrucksvolle Siegesserie fand im temperamentvollen Spitzenspiel ihr Ende. Der Tabellenführer aus Friedberg verlor mit 1:3 Toren gegen den Verfolger SC Griesbeckerzell, welcher der Dabestani-Elf von Anfang an mit vehementem Einsatz den Schneid abkaufte. Als dem TSV 1862 schon in der 14. Minute – nach einem groben Foul von Huster an Kapitän Marcel Pietruska – verletzt das Herzstück genommen wurde, kippte das Spiel in Richtung „Zell“, nachdem die Friedberger stark begonnen hatten und zwei dicke Möglichkeiten versiebten. In einem interessanten Spiel wurde um jeden Meter gefightet. Und die gute Schiedsrichterin Barbara Karmann musste vor allem eine Reihe von Zeller Spielern mit „Gelb“ bedienen. Nach einem Blackout der Friedberger Abwehr in der 30. Minute schoss Shushe das 1:0. Aufregung dann in der 39. Minute, als die Friedberger mit ihren Fans schworen, dass der gleiche Stürmer deutlich im Abseits das 2:0 erzielte. Das war die Vorentscheidung, denn nach dem Wechsel setzten sich die stärkere Physis und der stärkere Willen der Platzherren durch. Statt des erhofften Anschlusstreffers gab es das 0:3 gegen die Friedberger. Erst in der 90. Minute kam der TSV durch den eingewechselten Marco Mladenovic zum 1:3-Ehrentreffer.

TSV Friedberg Zimmermann; Haug, Riedel, Winter, Boser (37. Kiefl), Pfeifer, Pietruska (14. Bunk), Rajc, Bamario, Müller (65,. Mladenovic), Bülles – Tore 1:0 Shushe (27.); 2:0 Shushe (39.); 3:0 Sandru (65); 3:1 Mladenovic – Schiedsrichter Karmann (Neuburg) – Zuschauer 150

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

SSV Alsmoos-Petersdorf – BC Rinnenthal 3:2 Keine Punkte brachte der BC Rinnenthal vom Auswärtsspiel in Alsmoos-Petersdorf mit. Und das völlig unnötig, denn in der ersten Hälfte war der BCR das klar bessere Team. Die Hausherren gingen mit ihrem ersten Angriff mit 1:0 in Führung, als der ehemalige BCR-Trainer Mazur eine Flanke von der rechten Seite in den 16er schlug und Daniel Ungelenke den Ball aus 14 Metern in das obere rechte Eck zirkelte. Doch die Rinnenthaler zeigten sich wenig beeindruckt und hatten Chancen. Dann musste aber der gut spielende Marco Surauer verletzt vom Platz, für ihn kam Alexander Demel. Nach der Pause dann endlich das Tor für den BCR in der 48. Der agile Elias Bradl stand nach einer Stadler-Flanke am langen Pfosten goldrichtig und schob den Ball per Aufsetzer ins lange rechte Eck. In der 68. wurde Topstürmer Simonovic im Strafraum zu Fall gebracht, und den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst zum 2:1. Eine Viertelstunde vor Schluss war es erneut Simonovic, der die BCR-Abwehr düpierte und aus spitzen Winkel zum 3:1 einschoss. Der verletzte Spielertrainer Markus Rolle brachte mit Tobis Friedl und Mathias Reisinger zwei frische Kräfte und tatsächlich erzielte der BCR in der 81. den Anschlusstreffer nach feiner Einzelleistung von Demel. Aber nur eine Minute später bekam der eingewechselte Reisinger für ein Allerweltsfoul an der Mittellinie die Rote Karte. In Unterzahl konnte der BCR keine gefährliche Situation mehr erzwingen. Hätte der BCR an diesem Tag einen eiskalten Spieler wie Simonovic in seinen Reihen gehabt, wären hundertprozentig die Rinnenthaler als Sieger vom Platz gegangen.

BCR Fuhrmann, Greinbold, Raabe, Graf, Zeug (75. Reisinger), Losert, Oswald, Stadler (76. Friedl), Surauer (40. Demel), Engl B., Bradl – Tore 1:0 Ungelenke (22.), 1:1 Bradl (48.), 2:1 Simonovic (68./FE), 3:1 Simonovic (75.), 3:2 Demel (81.) – Rote Karte Reisinger (BCR/82.) – Schiedsrichter Meier (Burgheim) – Zuschauer 150

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HocMIHO1184.tif
Kreisklasse Augsburg-Mitte

Kissings Reserve braucht einen Sieg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden