Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedberg sucht den Stadtmeister im Tischtennis

Tischtennis

14.10.2020

Friedberg sucht den Stadtmeister im Tischtennis

In Friedberg finden die Stadtmeisterschaften im Tischtennis statt.
Bild: Kleist

In Friedberg finden die Stadtmeisterschaften im Tischtennis statt. Die Spieler treten aber nur im Einzel an.

Die Stadtmeisterschaften im Tischtennis werden am Sonntag, 18. Oktober, in der Sporthalle der Grundschule Friedberg-Süd ausgetragen. Die Teilnehmer müssen sich dabei aber auf einige Änderungen einstellen.

Unverändert bleibt, dass nur die Spieler, die ihren Wohnsitz in Friedberg haben oder einem Friedberger Verein angehören, startberechtigt sind. Und auch der Ausrichter bleibt wie in den letzten Jahren zuvor der Tischtennis-Club Friedberg. Die Neuerungen haben alle mit den Hygiene- und Verhaltensregeln des Bayerischen Tischtennis-Verbands zu tun. Wie schon im laufenden Spielbetrieb dürfen aufgrund der Coronapandemie bei den Stadtmeisterschaften keine Doppel gespielt werden, sodass diesmal nur die Titel in der A- und B-Konkurrenz im Einzel vergeben werden. Zudem ist die Anzahl der Aktiven pro Konkurrenz auf 16 Teilnehmer begrenzt.

Stadtmeisterschaften in Friedberg unter besonderen Bedingungen

Die Halle öffnet am Sonntag um 9.30 Uhr. Turnierbeginn für die Herren B ist um 10 Uhr. Um 13.30 Uhr folgt die Konkurrenz der Herren A, in der Mario Czogalla (TSG Hochzoll) seinen Titel zu verteidigen hat. In der B-Klasse siegte im vergangenen Jahr Andreas Steinhardt vom BC Rinnenthal. Der Turnierleiter Tobias Meier vom TTC Friedberg hofft trotz der besonderen Bedingungen auf große Beteiligung. Zuschauer sind in diesem Jahr nicht zugelassen. (goge)

Meldungen schriftlich per Mail an Tobias Meier (tobias_meier83@yahoo.de). Meldeschluss ist am Samstag, 17. Oktober, 20 Uhr

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren