1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedberg will beim Topspiel abheben

Kreisliga Ost

28.09.2018

Friedberg will beim Topspiel abheben

Rachad Bamario (Mitte) war beim 3:0-Sieg des TSV Friedberg über Alsmoos/Petersdorf eine sichere Bank. Nun spielt der TSV in Griesbeckerzell.
Bild: Otmar Selder

Der TSV tritt auswärts beim SC Griesbeckerzell an. Für Trainer Dabestani die „Stunde der Wahrheit“. Der BC Rinnenthal hat sich wieder gefangen.

Das Top-Spiel der Fußball-Kreisliga Ost steigt in Griesbeckerzell, wo der Tabellenführer TSV Friedberg zur „Stunde der Wahrheit“ (Trainer Ali Dabestani) seine Visitenkarte abgibt. Auch der BC Rinnenthal steht in Alsmoos vor einem wichtigen und schweren Auswärtsspiel.

SC Griesbeckerzell – TSV Friedberg Das wird jetzt die bisher größte Herausforderung für den überraschenden Tabellenführer TSV Friedberg. „Favorit sind die anderen“ sprudelt es aus dem temperamentvollen Friedberger Trainer Ali Dabestani. Die Platzherren waren letzte Saison Vizemeister, sind jetzt Tabellenzweiter und die meisten Trainer der Liga hatten sie zu Saisonbeginn auf dem Zettel für die Meisterschaft. Aufsteiger Friedberg hat aber mit fünf Punkten Vorsprung genügend Selbstvertrauen, um auch auf der schönen Anlage in Griesbeckerzell bestehen zu können. Gleichwohl weiß man, dass die Platzherren mit ihrem Trainer Metin Bas (ebenso wie Imran Mustafi ehemals TSV Friedberg) mit Vollgas in das Spiel gehen werden, damit der Vorsprung von Pietruska, Müller, Haug und Co. nicht noch größer wird.

Beim TSV Friedberg bangt man um Bunk und Pfeifer, Mladenovic wird nur auf der Bank Platz nehmen. Laut Dabestani will die Mannschaft „hinten“ wieder sicher stehen, ohne aber zu „mauern“. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

SSV Alsmoos/Petersdorf – BC Rinnenthal Der BC Rinnenthal hat sich wieder gefangen und wird auch in Alsmoos offensiv einen Dreier anpeilen. Zumal Coach Markus Rolle alle Spieler zur Verfügung hat, er selbst ausgenommen. Simonovic heißt der Torjäger der Platzherren, und den müssen die Rinnenthaler Defensivspieler so gut wie möglich in Schach halten. Das wäre die halbe Miete. „Wir wollen unser Spiel aufziehen und nicht nur reagieren“, sagt Rolle. Mit einem Sieg wäre man wieder im oberen Drittel der Tabelle, wo man nach Meinung der Fans auch hingehört. Vorsicht ist geboten denn man erinnert sich an die hohe 0:5 Niederlage in der letzten Saison (Sonntag, 15 Uhr).

Weiter spielen DJK Lechhausen – SV Münster (Samstag 15 Uhr); SV Burgheim – SV Feldheim; TSV Pöttmes – TSV Rehling; DJK Langenmosen – Firnhaberau (alle Sonntag, 15 Uhr); BC Aichach – FC Gerolsbach (Sonntag, 17 Uhr).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
CM4A3755.JPG
Bildergalerie

Alle Bilder vom Fußball-Spieltag

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen