1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedberger Athletinnen starten bei den Schwäbischen durch

Leichtathletik

05.10.2019

Friedberger Athletinnen starten bei den Schwäbischen durch

P9290440.JPG
4 Bilder
Die Friedberger Teilnehmerinnen: (hinten von links) Ramona Czogalla, Gabriele Faßnacht, Birgit Weichselbaumer, Anja Seidel, Sophia Nachbar, Larissa Egger, Lisa Seidel, Theresa Bayer, (vorne von links) Monika Aumiller, Angelika Peschke, Karin Mossburger, Lisa Lindermayr, Kerstin Hahner.
Bild: Monika Aumiller

Mit 16 Teilnehmerinnen stellt der TSV Friedberg ein starkes Team für den Wettkampf in Donauwörth. Warum Trainerin Peschke selbst die Spikes schnüren muss.

Die diesjährigen schwäbischen Mannschaftsmeisterschaften in Donauwörth waren gut besucht: Ein großes Teilnehmerfeld mit sieben Mannschaften in der Altersklasse der Frauen stellte sich den Titelkämpfen, darunter auch das Team des TSV Friedberg mit 16 Teilnehmerinnen. In sechs Disziplinen und der 4-mal-100-Meter-Staffel mussten Punkte gesammelt werden. Aufgrund der Größe des Teams konnte das TSV-Team meist sogar bis zu vier Athletinnen pro Disziplin ins Rennen schicken, jedoch gingen nur die zwei besten Leistungen in die Wertung ein.

Der erste Wettkampf des Tages war der 100-Meter-Sprint: Sophia Nachbar erzielte dabei 13,53 Sekunden, zusätzlich gewertet wurden 13,90 Sekunden von Ramona Czogalla. Theresa Bayer lief in dieser Disziplin 13,97 Sekunden, Kerstin Hahner eine Saisonbestleistung mit 14,06 Sekunden. Wenig später erzielten Sophia Nachbar, Ramona Czogalla und Theresa Bayer mit Startläuferin Anja Seidel 52,25 Sekunden über 4 mal 100 Meter. Die zweite Staffel mit Karin Mossburger, Kerstin Hahner, Lisa Seidel und Larissa Egger kam nach 56,66 Sekunden ins Ziel.

Mehrere Saisonbestleistungen für die Friedbergerinnen

Aufgrund eines Krankheitsausfalles musste Trainerin Angelika Peschke spontan für den Hochsprung selbst die Spikes schnüren: Sie übersprang souverän 1,40 Meter. Lisa Lindermayr erzielte die gleiche Höhe und freute sich über eine Saisonbestleistung. Larissa Egger übersprang 1,24 Meter und Lisa Seidel 1,16 Meter. In den Wurfdisziplinen brachte Angelika Peschke den Diskus auf 27,39 Meter, Anja Seidel ergänzte die Wertung mit 21,18 Metern. Larissa Egger erzielte 17,61 Meter und Gabriele Faßnacht 16,19 Meter. Beim Kugelstoßen wurden 9,27 Meter von Angelika Peschke und 8,64 Meter von Birgit Weichselbaumer gewertet. Anja Seidel brachte die Kugel auf 8,65 Meter und Gabriele Faßnacht auf 7,22. Über 800 Meter sammelten Monika Aumiller (2:33,56 Minuten) und Kerstin Hahner mit einer weiteren Saisonbestleistung von 2:41,20 Minuten Punkte für das Team, zudem lief Lisa Lindermayr 2:47,73 Minuten.

In der letzten Disziplin des Tages, dem Weitsprung, gelang Ramona Czogalla mehrfach der Satz über die Fünf-Meter-Marke, die beste Weite wurde bei 5,04 Meter gemessen, was ebenfalls eine Saisonbestleistung für die Athletin darstellte. Sophia Nachbar erreichte 4,80 Meter, Theresa Bayer 4,66 Meter. In der Gesamtwertung erreichte das Team mit 6753 Punkten den zweiten Platz und einen hervorragenden Saisonabschluss.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren