1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedbergs B-Jugend feiert den zweiten Titelgewinn in Folge

Handball

16.04.2019

Friedbergs B-Jugend feiert den zweiten Titelgewinn in Folge

Copy%20of%20Hab-B-Ju%20009.tif
2 Bilder
Nicht zu bremsen waren die Friedberger B-Jugendlichen, hier Noah Kell (schwarzes Trikot) beim Final-Four-Turnier der Landesliga.
Bild: Domenico Giannino

Nachwuchs des TSV Friedberg setzt sich beim Final-Four-Turnier der Landesliga in der eigenen Halle souverän durch und darf am Ende feiern.

In eigener Halle hat die männliche B-Jugend des TSV Friedberg ihr Meisterstück vollendet. Sie holte sich den Titel beim Endturnier der Landesliga. Mit zwei souveränen Siegen gegen Unterpfaffenhofen/Germering und Eibach verteidigten die Handballer ihren Titel aus dem Vorjahr.

Am Sonntag endete die Saison für die vier besten B-Jugend-Landesligisten Bayerns mit dem Finalturnier. In diesem Jahr hatte der TSV Friedberg die Ehre, dieses ausrichten zu dürfen. Neben den Gastgebern waren noch Eibach, Schleißheim und Unterpfaffenhofen/Germering qualifiziert.

Friedberg dominiert von Anfang an

Das Turnier wurde im K.o.-Modus ausgetragen und jede Partie dauerte zweimal 20 Minuten. Das erste Halbfinale sah gleich den TSV Friedberg im Einsatz. Unterpfaffenhofen/Germering schaffte das erste Tor, danach spielten aber nur noch die Herzogstädter. Schon nach zehn Minuten waren sie mit 7:2 vorne. Die anfänglichen Abstimmungsprobleme in der Abwehr waren schnell vergessen. Friedberg hatte die Partie stets im Griff. Nach dem 13:9 zur Pause startete sie glänzend in den zweiten Durchgang und stellte rasch auf 18:9. Nach dem 26:14 konnte der TSV damit beginnen, neue Kräfte zum Einsatz zu bringen und einige Spieler für das Finale zu schonen. Dieses war mit dem 30:18- Erfolg dann auch erreicht.

AZ WhatsApp.jpg

Im zweiten Halbfinale setzte sich Eibach knapp mit 21:20 gegen Schleißheim durch, das dann auch das Spiel um Platz drei gegen Unterpfaffenhofen/Germering mit 28:31 verlor. Im Finale wartete damit der Ligakonkurrent aus Eibach, der in der regulären Saison nur einen Zähler hinter dem TSV auf Rang zwei ins Ziel gekommen war. Dem Konkurrenten gehörte die Anfangsphase, nach neun Minuten war er mit 6:4 vorne. Danach steigerte sich aber die Friedberger Abwehr, sie ließ jetzt nichts mehr zu. Mit sechs Treffern in Folge drehten die Gastgeber das Finale und stellten auf 10:6. Zur Pause führten sie mit 12:9.

Sichere Defensive gibt den Ausschlag

Auf die sichere Defensive konnte sich der TSV auch im zweiten Durchgang verlassen. Beide Keeper waren zudem in ausgezeichneter Form. Die hohe Konzentration beim Torabschluss sorgte stets für eine beruhigende Führung des TSV, der das Finale klar im Griff hatte. Nach dem 24:18-Sieg war der Jubel riesengroß. Zum zweiten Mal in Folge gewann eine Friedberger B-Jugend den Titel in der Landesliga – ein Beweis für die hohe Qualität in der Friedberger Jugendarbeit.

Friedberg Halbfinale Karl; Kiehstaller; Löffler (1); Grommeck; Schalk (1/1); Müller (3); Salopek (5); Häusler (5); Wilfert (1); Wanie (1); Kreutzburg; S. Braun (7/1); Kell (2); R. Braun (4). – Finale Karl; Fieger; Löffler (1), Grommeck (1); Schalk; Müller (2); Salopek (5); Häusler (8/2); Wanie; Wilfert (1); Kreutzburg; S. Braun (1); Kell (4); R. Braun (1).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_3081.tif
Fußball

Friedberg und Rinnenthal kämpfen um die Spitzenplätze

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen