Kegeln

12.10.2018

Für Mering läuft es gut

Die Kegel fallen momentan ganz gut für die Mannschaften des SKC Mering – vor allem für die Herren I.
Bild: Aumiller

Die Herren I fahren zwei schöne Siege ein und die zweite Mannschaft beendet in Haunstetten eine schwarze Serie.

Es läuft derzeit bei den Keglern des SKC Mering. Die erste Mannschaft befindet sich weiterhin in der Erfolgsspur und die zweite beendete eine jahrelange Negativserie in Haunstetten.

Mit einem 7:1-Kantersieg bei 2957:2836 Holz endete der Heimkampf des SKC Mering I gegen den SV Osram Augsburg. Von Anfang an ließen die Meringer keine Frage aufkommen, wer als Sieger von der Bahn gehen würde. Gerd Müller mit 493 Holz, Torsten Müller (497) und Steffen Reichelt (524) waren dabei Garanten des Erfolges. Motiviert durch diesen Sieg konnte man auch bei SSV Obermeitingen punkten. Man lag nach Mannschaftspunkten bereits 1:3 im Rückstand, ehe Torsten Müller mit 527 Holz und Ralf Petz mit hervorragenden 557 Holz den 3:3-Ausgleich schafften und durch das bessere Gesamtergebnis die zusätzlichen zwei Punkte für den 5:3-Sieg (3027:2919 Holz) erhielten. Zuvor hatten schon Steffen Reichelt mit 506 Holz und Werner Schubert (533) überzeugt.

Der SKC Mering II musste gegen MBB SG III mit 2:4 (1854:1862 Holz) eine unglückliche Heimniederlage hinnehmen. Nach dem 2:2 in den direkten Duellen entschied das um acht Holz bessere Gesamtergebnis der Gäste über den Sieg. Auch bei Inningen musste man eine 1:5-Niederlage hinnehmen. Dabei konnten zwar Bernd Jagdmann mit 499 Holz und Clemens Oswald mit 502 Holz erfreuliche Ergebnisse erzielen, aber die Niederlage des ersatzgeschwächten Teams nicht verhindern. Nach Rückkehr der Urlauber lief es beim FC Haunstetten I dann aber deutlich besser. Musste man die letzten Jahre immer ohne Punkte die Heimreise antreten, so legten diesmal Wolfgang Wiedemann mit 499 Holz und Horst Stüver mit 529 Holz die entscheidenden Punkte und Holz vor. Nach dem 2:2-Gleichstand gab das Gesamtergebnis von 1998:1963 Holz den Ausschlag für Mering. Eine jahrelange Niederlagenserie ging damit zu Ende.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Mixed-Team konnte seine Siegesserie fortsetzen und kam gegen TSG Augsburg zu einem ungefährdeten 5:1-Sieg (1868:1760 Holz). Dabei holten Ilse Müller mit 489 Holz und Claudia Westermeier (488) die entscheidenden Punkte.

Die Damen des SKC Mering spielen zurzeit mit Licht und Schatten. In Schwabmünchen punkteten zwar Viola Glöggler mit 500 Holz und Claudia Westermeier mit 486 Holz, die 2:4-Niederlage bei 1809:1839 Holz aber nicht verhindern. Besser lief es gegen DJK Göggingen II. Doris Kais mit 484 Holz und wiederum Viola Glöggler (512) konnten zum 2:2 ausgleichen und dann mit 1929:1912 Holz auch die entscheidenden Bonuspunkte zum 4:2-Sieg für sich verbuchen.

Nachzutragen wäre noch, dass die Damen bei Kissing/Mering nicht 2:4 verloren, sondern ein 3:3 erreicht haben

Nächste Termine Samstag, 13. Oktober 12.30 Uhr Mering II – FC Stätzling II; 15 Uhr Mering I - TSG Augsburg I; Sonntag, 14. Oktober 10.30 Uhr Mering Mix – Osram; Dienstag, 16. Oktober 19 Uhr Augsburg-West – Mering Mix.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Hab-KSC-Damen-18-028%20(1).tif
Handball

Gut gestartet, schwach aufgehört

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket