Newsticker

München hebt Maskenpflicht auf und lockert Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Für zwei Teams wird es langsam eng

06.07.2010

Für zwei Teams wird es langsam eng

Iva Krämer und die TCM-Damen verloren gegen den TCA III. Foto: asj
Bild: asj

Mering Es war kein gutes Wochenende für die Mannschaften des TC Mering - zumindest im Erwachsenenbereich. Niederlagen werfen die Landesliga-Herren 30 und die Bezirksklasse-Damen weiter zurück, die Herren III können selbst bei einem Erfolg am letzten Spieltag den Klassenerhalt nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Und die Herren I mussten die sowieso geringen Hoffnungen begraben, der TC Friedberg würde auf seinem Weg zur Meisterschaft noch patzen.

Das Team um Kapitän Arno Weber fuhr zwar bei der TSG Augsburg einen überzeugenden 7:2-Sieg ein, rangiert aber weiterhin auf Platz zwei der Bezirksliga Schwaben. Allein das aber wäre in der Endabrechnung schon ein großer Erfolg. Sogar ohne ihre Nummer eins Petr Koula waren die Meringer in allen Belangen überlegen, nur Martin Votik musste ein Einzel abgeben. Weber selbst musste in den Matchtiebreak, doch nach den Einzeln stand mit 5:1 der Sieg bereits fest.

Anders die Damen I, die ihren Heimvorteil nicht nutzen konnten. Gegen den TCA III punkteten Diana Staible-Singer, Pia Seitz und Susanne Gerstmayr in den Einzeln, Spielführerin Babsi Schmid überzeugte nur einen Satz lang und unterlag im Matchtiebreak 2:10. Und in den Doppeln war das Selbstbewusstsein zu geknickt. Nur Staible-Singer/Seitz gelang hier der Durchmarsch. Der momentane fünfte Platz in der Tabelle könnte mit etwas Glück am Ende auch bei einer Niederlage in Gundelfingen reichen. Unbedingt einen Sieg müssen die Herren 30 zum Saisonausklang beim TC Peiting holen - Folge der 3:6-Niederlage in Tutzing. Selbst die Unterstützung des früheren Kapitäns Alex Luuk half nur bedingt. Er gewann an Position sechs sein Einzel, genauso wie vor ihm Arno Reichart und Stefan Beier. Aber in den Doppeln brachten die Meringer gar nichts zustande, wenn auch Dominic Liebeherr/Beier knapp im Matchtiebreak unterlagen.

Mädchen II bleiben dran

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Abstiegsgefahr endgültig gebannt haben dagegen die Herren 50 durch ein 5:4 über Nördlingen. Der entscheidende Punkt im Doppel gelang dabei Dr. Peter Kratzer zusammen mit Werner Kupka. Die Herren II überzeugten bei der TSG Augsburg III mit 9:0, die Herren III werden nach der knappen 4:5-Niederlage gegen Gersthofen II wohl den Weg in die Kreisklassen 3 antreten müssen. Kevin Köhler und Maxi Ludwig holten zwar sowohl Einzel- wie Doppelsiege, aber ansonsten aber gelang nur noch Korbinian Krupna ein Erfolg. Düster sind die Aussichten bei den Damen II, denen nach dem 3:6 in Gessertshausen jetzt nurmehr ein Erfolg gegen den Tabellenzweiten Aystetten helfen kann.

Einzig die Mädchen II bleiben noch im Meisterschaftsrennen und treffen nach ihren 6:0-Erfolg beim TC Friedberg II nun am Freitag im Topspiel auf den SSV Anhausen II.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren