Newsticker
Spezial-Airbus der Luftwaffe mit Corona-Patienten aus der Region landet in Hamburg
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Lokalsport
  4. Fußball-Nachlese: Kurs Richtung Aufstieg

Fußball-Nachlese
17.05.2016

Kurs Richtung Aufstieg

Franz Losert (links) und der FC Stätzling sind in der Relegation.
2 Bilder
Franz Losert (links) und der FC Stätzling sind in der Relegation.
Foto: Michael Hochgemuth

Der SV Mering und der FC Stätzling gehen in die Relegation. Der Kissinger SC hat den Klassenerhalt noch nicht gesichert. TSV Friedberg bekommt weiter Aufwind.

Nach seiner kurzen Schwächephase hat der SV Mering wieder zwei Partien in Folge gewonnen. Mit dem Sieg gegen Fürstenfeldbruck sicherte sich das Team am vorletzten Spieltag den Relegationsplatz in der Landesliga Südwest, da Verfolger Nördlingen gegen Meitingen nur einen Punkt holte. Laut Trainer Günter Bayer ist der FC Gundelfingen in der Saison verdient Meister geworden. „Mit Mering hat die Landesliga aber auch einen verdienten Vizemeister.“ Nun steht für das Team noch ein bedeutungsloses Spiel gegen den Tabellenletzten Sportfreunde Dinkelsbühl an, bevor Mering in der kommenden Woche am Mittwoch, 25. Mai, und Samstag, 28. Mai, in der Aufstiegsrelegation gefragt ist. Der Gegner steht noch nicht fest, genauso ob zunächst ein Heim- oder Auswärtsspiel ansteht. Bayer sagt, dass das Team vor den Niederlagen gegen Türkspor und Raisting zeitweise die Relegation aus den Augen verloren hatte. „Ein Großteil hat von der Meisterschaft geträumt.“ In den vergangenen beiden Partien habe das Team aber zu alter Stärke zurückgefunden. In der ersten Halbzeit gegen Fürstenfeldbruck spielten beide Mannschaften zunächst nach vorne, wobei Mering die besseren Chancen hatte. In den ersten zehn Minuten der zweiten, sicherte der MSV dann bereits den Sieg durch zwei Tore von Agustin Barbano. Laut Bayer ist die Teilnahme an der Relegation „der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte“. Der MSV-Vorsitzende Georg Resch gratuliert den Spielern und dem Trainerteam um Coach Bayer. „Ich hoffe und wünsche mir für alle Mitwirkenden sehr, dass wir gemeinsam das Ziel erreichen“, sagt er. Allerdings muss das Team in der Relegation auf wichtige Spieler verzichten. Bei der Partie gegen Dinkelsbühl hat sich Johann Dietrich am Knie verletzt. Der 25-Jährige droht länger auszufallen. Zudem haben Untersuchungen ergeben, dass Christian Merk einen Kreuzbandriss hat. Der Kissinger SC hat seine Chance verpasst, den Klassenerhalt in der Landesliga zu sichern. Aber auswärts gegen den SC Ichenhauen gab das Team bis zum Schluss nicht auf und sicherte sich am Ende durch das 3:3 immerhin einen Punkt. Der KSC steht nun in der Tabelle wieder über dem Strich mit 34 Punkten. Die Verfolger Fürstenfeldbruck (33) und Meitingen (32) liegen allerdings dicht dahinter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.