1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Gelungener Auftakt in die Rückrunde für Friedberg

Tischtennis

13.02.2020

Gelungener Auftakt in die Rückrunde für Friedberg

Gewann mit dem TTC I gegen Anhausen: Rainer Hoksch.
Bild: Peter Kleist

Herren I des TTC Friedberg schaffen zwei Erfolge. Die „Zweite“ bleibt ungeschlagen. Auch die übrigen Teams gehen allesamt als Sieger von der Platte.

Diese Bilanz kann sich sehen lassen. Alle Mannschaften des TTC Friedberg, die in der vergangene Woche im Einsatz waren, konnten Siege einfahren.

Den Anfang machte das dritte Herrenteam mit einem Sieg gegen FC Haunstetten I. Bemerkenswert, dass die beiden Damen im Team, Gabi Hoksch und Monika Stock, mit drei Einzelerfolgen und einem Sieg im Doppel alleine vier Punkte beisteuerten. Timur Sinmaz und Heinz Kugelmann, der mit Roland Kraus auch noch das Doppel erfolgreich bestritt, sorgten für die weiteren Punkte zum enorm wichtigen 9:5-Sieg.

Drei Friedberger Teams spielen an einem Tag

Dann waren gleich drei Mannschaften im Einsatz. Die zweite Mannschaft musste auswärts gegen TSV Königsbrunn IV ran. Keine leichte Aufgabe, denn bis zum 5:5 war die Partie völlig ausgeglichen. Doch mit vier Siegen in Folge hatte das Team am Ende doch wieder die Nase vorn. Mit nun 20:0 Punkten führen sie weiterhin die Tabelle der Bezirksklasse B unangefochten an.

Gelungener Auftakt in die Rückrunde für Friedberg

Heimspiele hatten dagegen die erste und die vierte Mannschaft. Beide Partien fanden gleichzeitig in der Sporthalle der Grundschule Süd statt. Der TTC IV hatte den TSV Göggingen zu Gast, während das erste Herrenteam gegen SSV Anhausen anzutreten hatte. Die vierte Mannschaft begann mit drei Doppelerfolgen furios, doch im Verlaufe der Partie wendete sich das Blatt zu Gunsten der Gäste. Beim Stand von 5:7 schwand ein wenig die Hoffnung auf einen Punktgewinn. Doch die Mannschaft kämpfte sich wieder heran und am Ende konnten sie sogar noch einen 9:7-Sieg bejubeln.

Friedberg I tut sich schwerer als erwartet

Schwerer als erwartet musste das erste Herrenteam gegen SSV Anhausen kämpfen. Hatten sie im ersten Rückrundenspiel den TV Mering noch klar mit 9:0 besiegt, lief es diesmal nicht wirklich rund. Den 1:2 Rückstand nach den Doppeln glich Rainer Hoksch mit seinem Sieg noch aus, doch Daniel Stock konnte anschließend den erneuten Rückstand nicht verhindern. Erstmals ging Friedberg durch die Siege von Michael Frank und Roland Kriesche mit 4:3 in Führung. Es folgten drei Niederlagen durch Holger Prendke, Timur Sinmaz und Rainer Hoksch und plötzlich lag Friedberg mit 4:6 zurück. Mit einem klaren 3:0 eröffnete Daniel Stock die Aufholjagd und Michael Frank legte mit einem schwer erkämpften Fünfsatzsieg nach.

Wie schon im ersten Match ließ Roland Kriesche keine Zweifel aufkommen und brachte sein Team mit einem klaren 3:0 wieder in Führung. Holger Prendke erhöhte anschließend auf 8:6 und somit war zumindest das Remis gerettet. Nun lag es an Timur Sinmaz, der erstmals in der ersten Mannschaft zum Einsatz kam, den Siegpunkt zu erzielen. Mit einem 3:1 gelang ihm dies überzeugend und das Lob der Mannschaftskollegen war ihm gewiss. Mit 17:5 Punkten liegt der TTC Friedberg aktuell gut im Rennen, doch die schweren Aufgaben kommen noch.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren