Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert

18.10.2009

Gelungener Einstand

Münster (ri) - Der FC Stätzling sammelt langsam Punkte und setzt sich damit von den Abstiegsrängen etwas ab. Unter der engagierten Regie des neuen Trainers Bobby Riedel zeigte der FC Stätzling über weite Strecken eine sehr gute Leistung. Der 2:1-Sieg in Münster war hochverdient, wenn er auch am Schluss der Partie nochmals in Gefahr geriet.

Der FC Stätzling übernahm von Beginn an das Kommando und setzte sich unter den lautstarken Anweisungen von Trainer Riedel in der Hälfte des Gegners fest. Bereits in der 15. Minute wurde der FCS belohnt. Nach einer Flanke erzielte Stefan Bussay mit einem herrlichen Kopfball das 1:0. Die spielerische Überlegenheit führte schließlich in der 37. Minute zum 2:0 für den FC Stätzling. Tobias Kraus war der Torschütze. Jürgen Pestel hatte zwei Chancen, die Führung noch auszubauen. Erst zwei Minuten vor der Halbzeit war die Abwehr des FC Stätzling einmal nicht im Bilde, als der Ball an den Pfosten trudelte.

Im zweiten Spielabschnitt war Münster die bessere Mannschaft. Man spielte nun auf Stätzlinger Seite nicht mehr so aggressiv und ging auch nicht mehr so entschlossen in die Zweikämpfe. Die Begegnung wurde nun auch etwas hektisch. Die recht gut leitende junge Schiedsrichterin Michaele von Teine zückte mehrmals Gelb. Kurz vor Ende der Partie hätte Jürgen Pestel alles klar machen können. Frei vor dem leeren Tor traf er jedoch nur den Pfosten. In der 88. Minute gelang Karl Heinz Sommer der Anschlusstreffer. Der FC Stätzling rettete den Sieg aber über die Zeit.

Stätzling: Baumann, Hassmann, M. Farrenkopf, Lehmann, Pestel, Schaeffler, Bilik, T. Kraus, G. Ars (84. V. Ars), Celik, Bussay, (75. Wiedemann).

Gelungener Einstand

Tore: 0:1 Bussay (15.), 0:2 T. Kraus (37.), 1:2 Sommer (88.)

Zuschauer: 100.

Schiedsrichter: von Teine

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren