Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten

Marathon

28.06.2017

Gipfelstürmer aus der Region

Bernhard Manhard (links) und Jan Kiwior im Kaisergebirge.
Bild: Manhard

Kissinger Bernhard Manhard geht im Tiroler Kaisergebirge an den Start.

Läufer aus der Region haben wieder bei verschiedenen Veranstaltungen ihr Können bewiesen: Bernhard Manhard aus Kissing und Jan Kiwior aus Augsburg gingen gemeinsam bei der diesjährigen Ausgabe des Koasa-Marathons im Tiroler Kaisergebirge an den Start. Der Lauf ist kein gewöhnlicher Marathon, sondern ein Trail-Marathon, bei dem rund 2100 Höhenmeter zu überwinden sind und der zudem mit 44 Kilometern eine leichte Überlänge aufweist.

Bernhard Manhard und Jan Kiwior, die beide für das Team Tomj laufen, waren die beiden einzigen Teilnehmer in der Altersklasse M60 und mussten sich so ausschließlich mit deutlich jüngeren Läufern messen. Um acht Uhr morgens wurde der Lauf in Ebbs gestartet, bevor es auf die Wanderrouten und Trails des Zahmen Kaisers ging. Für ihre Strapazen wurden die rund 70 Starter mit herrlichen Aussichten auf die hohen Felskronen des Wilden Kaisers belohnt. Bernhard Manhard, der nach längerer Verletzungspause endlich wieder einen Marathon unter die Füße nehmen konnte, erreichte das Ziel in Ebbs nach 9:04,10 Stunden.

Jan Kiwior, der stets an der Seite von Bernard Manhard lief, musste am Ende abreißen lassen und finishte diesen Lauf nach 9:09,36 Stunden. Mit 114 erfolgreich beendeten Marathons ist Bernhard Manhard wohl noch immer der fleißigste Marathonsammler im Landkreis Aichach-Friedberg. Jan Kiwior hat in seiner Laufkarriere nur fünf Marathons weniger absolviert.

Auf den Spuren der beiden ist Karl-Heinz Berger aus Friedberg. Er nahm am vergangenen Sonntag beim Metropol-Marathon in Fürth teil. Diese Veranstaltung erfreut sich in Bayern immer größerer Beliebtheit. Rund 5500 Teilnehmer in den unterschiedlichsten Distanzen konnte der Veranstalter in diesem Jahr zählen.

326 Läufer konnten am Ende nach der Marathondistanz im Ziel gezählt werden. Einer davon war Karl-Heinz Berger, der 4:30,41 Stunden für die 42,195 Kilometer benötigte. 76 Marathons stehen bei ihm nun zu Buche.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren