Newsticker

Johns Hopkins University: 200.000 Infizierte in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Hauchdünne Entscheidung zugunsten von Irmi Kefer

Sportler des Monats

26.03.2020

Hauchdünne Entscheidung zugunsten von Irmi Kefer

 Irmi Kefer wurde Sportlerin des Monats Februar.
2 Bilder
Irmi Kefer wurde Sportlerin des Monats Februar.
Bild: Peter Kleist

Die Handballerin Irmi Kefer hat bei der Abstimmung für Februar am Ende die Nase vorn.

So knapp fiel selten eine Entscheidung bei unserer Wahl zum „Sportler des Monats“ aus. Am Ende trennten die Siegerin Irmi Kefer und den zweitplatzierten David Hoksch im Punkteranking gerade mal zwei Pünktchen. Die Handballerin, mit 46 Jahren die routinierteste der drei Kandidaten, brachte es in der Gesamtwertung auf 42, der 15-jährige Tischtennisspieler auf deren 40. Dritter wurde Judoka Manuel Felber, der auf 32 Punkte kam.

In einem Bereich herrscht Stimmengleichheit

Das doch eher kuriose Ergebnis kam dadurch zustande, dass Irmi Kefer und David Hoksch in einem Abstimmungsbereich mit der gleichen Stimmenanzahl auf dem ersten Platz gelandet waren: Beide konnten bei den SMS-Votings jeweils 72 Stimmen und damit je 15 Punkte für verbuchen. Im Internet hatte Hoksch mit 1747 Klicks klar das Rennen vor Irmi Kefer (1340) und Manuel Felber (108) gemacht und 15 Punkte geholt. So entschieden letztlich die Anrufe und hier hatte Irmi Kefer mit 122 die meisten zu verzeichnen – diesmal vor Manuel Felber (22), der dafür zwölf Punkte bekam, und David Hoksch, der mit zwölf Anrufen in dieser Kategorie nur Dritter wurde und dafür nur zehn Punkte erhielt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren