1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Heiße Matches bei heißen Temperaturen

Tennis Zavadil-Cup

18.06.2019

Heiße Matches bei heißen Temperaturen

Copy%20of%20Ten-Zavadil-Cup%2019%20243.tif
4 Bilder
Alia Lex (TC Rot-Blau Regensburg) zog wie im vergangenen Jahr wieder ins Finale der M21 ein.

Ein Lokalmarator steht noch im Finale, ein anderer muss sich im Endspiel geschlagen geben. Bei der W21 gibt es eine Wiederholung des Vorjahresfinales. Paulina Koch hält sich prächtig.

Eines war es vor allem am dritten Tag beim Zavadil-Cup, dem großen Jugendturnier auf der Anlage des TC Friedberg: heiß. Und so waren schattige Plätze gefragt und gesucht, die doch zahlreichen Zuschauer suchten den Schatten hinter Hecken oder unter den mächtigen Bäumen, die auf der Anlage stehen. Den Spielerinnen und Spielern blieb dieser Vorteil verwehrt, liegen doch die Plätze in der prallen Sonne.

Dennoch wurde wieder seht gutes Jugendtennis geboten – und es war so manches Marathonmatch dabei, das den jungen Tenniscracks alles abverlangte. Während bei der M21 der an eins gesetzte Kai Lemstra aus Aschheim souverän mit 6:3 und 6:2 gegen Yannik Kelm aus Nürnberg ins Halbfinale einzog, hatte es Nicolas Santiago vom TC Rot-Weiß Gersthofen in seinem Match gegen Frederic Krusemark von Luitpoldpark München deutlich schwerer.

Harter Kampf über drei Stunden

Über drei Stunden mühte sich der U16 Sieger des Jahres 2017, ehe sein 4:6, 7:5, 13:11-Sieg feststand. Santiago spielte wieder sehr geduldig und ihm gelangen im Match-Tiebreak zum richtigen Zeitpunkt zwei sehenswerte Volleystopps. Wenig Mühe hatte Lokalmatador Noah Thurner mit Tom Rußwurm vom TC Meitingen. Der Friedberger zog ungefährdet mit 6:1 und 6:1 ins Halbfinale ein. Dort traf er dann auf Nicolas Santiago und gewann gegen den Gersthofer sicher mit 6:2 und 6:1. Santiago hatte zum einen natürlich noch sein Drei-Satz-Match in den Knochen, hatte andererseits auch keine Chance gegen die knallharten und präzisen Schläge Thurners, der seinen Kontrahenten viel laufen ließ. Auf wen der Friedberger im Endspiel am Mittwoch treffen wird, steht noch nicht fest. Das zweite Halbfinale zwischen der Nummer eins, Kai Lemstra, und dem sehr stark spielenden Inder Sinha Kumar Nitin steht noch aus.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Bei den Juniorinnen gibt es das erwartete Finale

In der Altersklasse der W21 stehen sich im Finale die beiden top gesetzten Spielerinnen gegenüber – und damit gibt es eine Wiederholung des Vorjahresendspiels. Die Nummer eins Anja Wildgruber bezwang im Semifinale Victoria Erechtchenko vom TC Aschheim nach anfänglichen Schwierigkeiten sicher mit 6:3 und 6:0. Alia Lex (TC Rot-Blau Regensburg) machte im zweiten Halbfinale mit Maya Drozd vom TC Großhesselohe kurzen Prozess und siegte klar mit 6:0 und 6:2. Bei ihrem zweiten Auftritt in Friedberg steht sie damit zum zweiten Mal im Endspiel. „Ich finde das Turnier gut, mir gefällt es hier“, meinte sie vor dem Finale. Wie Anja Wildgruber nutzt auch Alia Lex den Zavadil-Cup als Vorbereitungsturnier für die bayerischen Meisterschaften.

FA_Ten-Zavadil-Cup 19 125.jpg
72 Bilder
Toller Sport beim Zavadil-Cup
Bild: Peter Kleist

Bis ins Finale hatte es auch der Friedberger Loris Köble bei der Klasse M12 geschafft. Dort aber musste er sich Max Geissinger von Iphitos München glatt mit 1:6 und 1:6 geschlagen geben.

Eine Friedbergerin spielt groß auf

Erstmals griffen die Altersklassen U16 und U10 ins Geschehen ein. Bei den Mädchen U16 zeigte Paulina Koch vom TC Friedberg eine starke Leistung. Sie bezwang ihre Vereinskollegin Lisa Eichner mit 6:0, 6:0, schlug Isabell Rotter (Sulzemoos) mit 6:2 und 6:1 und ließ auch Sara Dzaferovic (Schießgraben) beim 6:0 und 6:3 keine Chance. Das letzte Spiel gegen Aliyah Ünlü vom TC Schießgraben stand noch aus.

Bei den Junioren M16 verlor der Friedberger Jan Hartisch sein erstes Spiel gegen Manuel Schludi in drei Sätzen, Lukas Rieber kam ins Viertelfinale.

Auch an diesem Tag liefen die Spiele wieder fair ab, Stuhlschiedsrichter Florian Deiml hatte kaum Einsätze – einzig bei den U10-Konkurrenzen musste er ein paar Mal schlichtend eingreifen.

Am Mittwoch stehen die Finals in den U10-Konkurrenzen, der M16 und der M21 an.

Ergebnisse

U9m Finale Lorenzo Rauner (TSV Burgau) – Leo Distler (FC Schwand) 4:5, 4:0, 10:5; um Platz drei Max Gamboeck (TC Sport Scheck) – Lenny Staudt (TVA Aschaffenburg) 5:3, 4:1

U9w Endstand 1. Aurelia Löher (TC Augsburg) 3:0 Matches/6:0 Sätze; 2. Julia Jurkovic (Cham) 2:1/4:3

M10 Levin Bergmiller (TCF) – Philipp Wambach (TC Schliersee) 4:0, 4:0

W12 Finale Lotte Helmensdorfer (Lindau) – Lilly Lex (Zwiesel) 6:4, 3:6, 10:3

W16 Paulina Koch (TCF) – Lisa Eichner (TCF) 6:0, 6:0; Koch – Sara Dzaferovic (TC Schießgraben) 6:0, 6:3; Koch – Isabel Rotter (SV Sulzemoos) 6:2, 6:1

M11 Finale Rafael Briegel (Tutzing) – Benjamin Rosker (Gersthofen)

M12 Halbfinale Max Geissinger (Iphitos München) – Matej Dushkov (Schießgraben) 7:6, 6:2; Loris Köble (TCF) – Jan Vodea (Herzogenaurach) 7:5, 6:3

M12 Finale Max Geissinger – Loris Köble 6:1, 6:1

M14 Finale Niclas Nädele (Iphitos München) – Nico Wipiejewski (Eichenau) 7:5, 6:3

M16 Manuel Schludi (DRC Ingolstadt) – Jan Hartisch TCF 7:5, 4:6, 11:9; Lukas Rieber (TCF) – Finn Clormann (Sonthofen) 6:0, 6:3;

M16 Viertelfinale Robin Trono (Aschheim) – Manuel Schludi 6:0, 6:1; Lukas Rieber (TCF) – Tom Gutermann (Biberach) (noch nicht beendet)

W14 Viertelfinale Gina Betzner (Villingen) – Lilly Häuslinger (Pfaffenhofem) 6:1, 6:1; Xenia Schreiber (TCF) – Hanna Krisch (Gersthofen) 6:1, 6:1; Michelle Khomich (Iphitos München) – Stella Raabe (Großhesselohe) 6:2, 6:2; Lola Giza (Sportpark Dresden) kampflos gegen Maya Löhrer (TC Augsburg)

W14 Halbfinale Gina Betzner – Xenia Schreiber 6:0, 6:0; Lola Giza – Michelle Khomich 6:2, 6:4

W14 Finale Mittwoch, 19. Juni, 14 Uhr

M21 Viertelfinale Kai Lemstra (Aschheim) – Yannik Kelm (NHTC Nürnberg) 6:3, 6:2; Sinha Kumar Nitin (TC Teublitz) – Constantin Frantzen (TC Ismaning) 7:6, 6:4; Frederic Krusemark (Luitpoldpark München) – Nicolas Santiago (Gersthofen) 4:6, 7:5, 11:13; Noah Thurner (TCF) – Tom Rußwurm (TC Meitingen) 6:1, 6:1;

M21 Halbfinale Kai Lemstra – Sinha Kumar Nitin (noch nicht beendet); Noah Thurner – Santiago 6:2, 6:1

M21 Finale Mittwoch, 19. Juni, 14 Uhr

W21 Halbfinale Anja Wildgruber (Iphitos München) – Victoria Erechtchenko (TC Aschheim) 6:3, 6:0; Alia Lex (TC Rot-Blau Regensburg) – Maya Drozd (TC Großhesselohe) 6:0, 6:2

W21 Finale Anja Wildgruber (Iphitos) – Alia Lex (Regensburg) (noch nicht beendet)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren