Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. In den Finalbegegnungen geht es spannend zu

Schießen

22.11.2018

In den Finalbegegnungen geht es spannend zu

Die Finalisten in der Disziplin Luftgewehr bei den Landkreismeisterschaften: Erich Schallmair mit dem Pokal (Mitte), Michaela Hirschberger (links neben ihm) und Marina Schmid (rechts neben ihm).
Bild: Katharina Wachinger

Teilnehmer aus vier Gauen messen sich bei den Landkreismeisterschaften in Kühbach in mehreren Disziplinen. Erich Schallmair gewinnt mit dem Luftgewehr. Wie die Teilnehmer aus dem Friedberger Bereich abschneiden

Spannende Wettkämpfe erlebten die Zuschauer am Sonntag bei der Landkreismeisterschaft im Schießen in Kühbach. Drei Disziplinen waren es bisher, eine vierte, Luftgewehr Auflage, ist heuer neu hinzugekommen. Die Schützen, die daran teilnahmen, kamen zwar aus vier verschiedenen Gauen, doch ihre Vereine liegen alle im Landkreis Aichach-Friedberg. Die Teilnehmer wurden anteilsmäßig nach Vereinen ausgewählt.

Als Erstes traten die Auflageschützen an. Gausportleiter Harald Reiserer vom Gau Altomünster stellte die Schützen vor und führte die noch wenigen Zuschauer durch den Wettkampf. Nach 40 Schüssen in der Vorrunde standen die Finalteilnehmer fest. Mit 316,7 Ringen hatte sich Pierre Stumpf, Gau Friedberg, erst mal an die Spitze gesetzt. Hans Peter Hoch aus Kühbach, meist ein Garant für 315er-Ergebnisse und mehr, rutschte mit 309,9 Ringen gerade noch ins Finale der acht besten Schützen. Doch im Finale entwickelte sich ein enges Rennen mit Gottfried Schmid aus Gundelsdorf, Gau Pöttmes/Neuburg. Hoch lag bis zur vorletzten 2er-Serie vorn. Schmid nahm ihm noch einmal die Führung ab. Doch eine 9,5 und eine 10,7 von Schmid reichten nicht. Hoch schoss eine 10,0 und eine 10,8 und übernahm wieder die Führung mit 0,2 Zehntel Vorsprung, was ihm den Titel Landkreismeister brachte. Stumpf wurde Dritter.

Im Anschluss stand der Wettkampf der Jugend an, moderiert von Gau-Jugendleiter Paul Schapfl. Für die 40 Schuss im Vorkampf hatten die Teilnehmer wie bei den Erwachsenen 45 Minuten Zeit. Im Vorkampf setzten sich Andreas Reiter, Gau Friedberg, Luisa Schopf, Gau Aichach, und Lea Schmid, Gau Pöttmes/Neuburg, an die Spitze. Im Finale lag Reiter bei den 5er-Serien noch vorne. Doch dann schwächelte er und musste den Wettkampf mit Platz sechs beenden. Luisa Schopf und Lea Schmid machten es noch mal richtig spannend, und sie wechselten zwischendurch auch die Positionen. Letztendlich reichte Lea Schmid ein Vorsprung von 0,9 Ringen zum Sieg. Den Wanderpokal überreichte der stellvertretende Landrat Manfred Losinger.

Inzwischen füllte sich die Schießhalle nach und nach mit Zuschauern. Den Vorkampf bei den Pistolenschützen führte Klaus Hopfensitz mit 372 Ringen vor Jens Winterboer (371) und Sebastian Hammer (368 Ringe). Im Finale setzte sich Jörg Seckler an die Spitze. Ab der zweiten 2er-Serie übernahm Sebastian Hammer die Führung und baute seinen Vorsprung bis zum Sieg noch auf 4,2 Ringe aus. Seckler musste erst bei der vorletzten Serie Stefan Heine vom Gau Altomünster vorbeilassen und sich mit Platz drei begnügen. Hopfensitz kam auf Platz fünf.

Es war bereits Abend geworden, als die Luftgewehrschützen antraten. „Ein spektakuläres Teilnehmerfeld“, wie Gauschützenmeister Franz Achter anmerkte. Zwölf Schützinnen und Schützen wollten den Titel des Landkreismeisters. Den Wettkampf moderierte Gausportleiter Josef Schmid vom Gau Friedberg. Vorjahressiegerin Anna-Lena Ott schied schon im Vorkampf aus. Erich Schallmair beendete den Vorkampf mit 389 Ringen vor den beiden Schützinnen aus dem Gau Friedberg, Sabrina Eckert (387) und Michaela Hirschberger (386). Doch die beiden Damen ließen Schallmair im Finale lange nicht vorbeiziehen. Mal lag Marina Schmid auf Platz eins, mal Michaela Hirschberger. Bei den letzten beiden Schüssen zeigte Hirschberger Nerven und erzielte nur 8,9 und 9,0 Ringe. Routinier Schallmair erzielte eine 9,8 und zuletzt eine 10,8 und wurde mit 1,7 Ringen Vorsprung Landkreismeister in der Disziplin Luftgewehr. Die Landkreismeisterschaft wird demnach im nächsten Jahr wieder im Gau Aichach ausgetragen, weil dafür ausschlaggebend der Gewinner in der Disziplin Luftgewehr ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren