Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Kissing sieht sich als Außenseiter

Kreisliga Augsburg

09.11.2019

Kissing sieht sich als Außenseiter

Er steht wieder im KSC-Tor: Keeper Daniel Sedlmeir.
Bild: Peter Kleist

KSC reist zum Tabellenführer nach Horgau.

Die Vorrunde in der Kreisliga Augsburg ist sicher nicht ganz so verlaufen, wie man es beim Bezirksliga-Absteiger Kissinger SC gerne gesehen hätte. Doch trotz so manch überflüssiger Niederlage – wie zuletzt beim 2:3 gegen Schwabmünchen II – ist der KSC zumindest im Rennen um den zweiten Platz dabei. Nur vier Punkte trennen die Kissinger (21) vom bärenstarken Aufsteiger Langerringen (25. Spitzenreiter FC Horgau (30) hat sich schon etwas absetzen können.

Torwartwechsel angekündigt

Doch am Sonntag ab 14 Uhr hätten es die Kissinger selbst in der Hand, das Geschehen an der Spitze noch spannender zu machen. Schließlich ist das Team von Trainer Marco Henneberg beim Klassenprimus zu Gast. „Und wir fahren nicht dorthin, um uns Autogramme geben zu lassen“, betonte der KSC-Coach. Man wolle das Spiel „losgelöst von der Tabellensituation“ angehen und wenn Horgau schwächeln sollte, dann sei man bereit, etwas mitzunehmen. Allerdings spreche das Momentum für die Horgauer, die von 13 Spielen nur eines verloren und auf eigenem Platz bislang erst einen einzigen Punkt abgegeben haben.

Der 49 Jahre alte Kissinger Trainer hofft, dass sein Team von eventuellen Grippefällen verschont bleibt, denn derzeit hat er alle Mann an Bord. Henneberg hat auch schon einen Wechsel angekündigt: Daniel Sedlmeir wird anstelle von Niklas Heyen im Kasten stehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren