Newsticker

Theater, Kino und Konzerte in Bayern ab 15. Juni wieder möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Kissinger Teams marschieren weiter im Gleichschritt

Radball

04.03.2020

Kissinger Teams marschieren weiter im Gleichschritt

Michael Grießer (Mitte, rotes Trikot) spielte gemeinsam mit Martin Egarter als Kissing I und machte seine Sache ordentlich.
Bild: Wolfgang Tippner

Sowohl die erste als auch die zweite RSV-Mannschaft holen in der 2. Bundesliga beim Spieltag in Gärtringen diesmal sechs Punkte. Bei Kissing I muss schon wieder ein neuer Ersatzspieler aushelfen.

Jeweils sechs Punkte holten die Kissinger Radballer beim Zweitliga-Spieltag in Gärtringen, womit nicht unbedingt gerechnet werden konnte. Mit Michael Grießer stand dabei der dritte Ersatzspieler an der Seite von Martin Egarter im Team Kissing I, da Thomas Kieferle weiterhin verletzt ausfällt.

RSV Kissing I – RC Oberesslingen 2:3 Auf Michael Grießer kam eine recht unangenehme Aufgabe zu. Stefan Mannes, ein mit allen Wassern gewaschener Außenspieler, forderte den Kissinger, doch der war auf der Hut. Nur einmal in der ersten Halbzeit war er nicht im Bilde, was Oberesslingen zum 1:0 nutzte. Das Spiel blieb offen und Kissing konnte ausgleichen. Doch gleich im Gegenzug ging Oberesslingen wieder in Führung. Die konnte Michael Grießer sehenswert ausgleichen. Ein Freischlag aus vier Metern brachte dann für Oberesslingen den 3:2-Sieg.

RSV Kissing II – RV Gärtringen II 7:3 Die Aufsteiger Lukas Keller/Andreas Pongratz bekamen es mit der flinken Mannschaft von Gärtringen II zu tun. Bald ging Kissing in Führung, die Gärtringen ausglich. Das ging so bis zum 3:3-Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit legte Gärtringen an Tempo zu und lief in Kissinger Konter. Der RSV siegte mit 7:3.

Kissinger Teams marschieren weiter im Gleichschritt

RSV Kissing II – RSV Wendlingen 3:2 Ganz anders agierte der RSV Wendlingen. Abgeklärt und ruhig zogen sie ihr Spiel auf, immer bedacht darauf, Fehler des Gegners eiskalt auszunutzen. Das glückliche 1:0 für Kissing fiel, weil Andreas Pongratz Kevin Seebe auf dem falschen Fuß erwischte. Auch beim 3:2-Siegtreffer hatten die Kissinger etwas Glück.

RSV Kissing I – RV Gärtringen II 2:1 Michael Grießer hatte Gärtringen gut im Griff und ließ nahezu nichts zu. Kissing erzielte das 1:0 und Gärtringen glich aus. Grießer erzielte aus einem Zweikampf dann den 2:1-Siegtreffer.

RSV Kissing II – RV Gärtringen I 4:6 Glücklich, wer für den erkranktem Patrick Bühler mit Matthias König einen zweifachen Weltmeister aufbieten kann. Kissing geriet naturgemäß mächtig unter Druck, hielt das Spiel durch drei Eckballtore offen. Aber letzten Endes musste sich der RSV doch mit 4:6 geschlagen geben.

RSV Kissing I – RSV Wendlingen 4:2 Martin Egarter bleibt nichts anderes übrig, als sich zum Führungsspieler zu entwickeln. Das machte er gegen Wendlingen recht gut. Er setzte Michael Grießer geschickt ein. Der entwischte Frank Schmid zuverlässig, sodass es einen 4:2-Sieg für Kissing gab.

RSV Kissing I – RV Gärtringen I 2:5 Ganz anders die Begegnung mit Gärtringen I. Kissing I mühte sich, Michael Grießer markierte Matze König gut, doch der ließ sich nicht über 14 Minuten ausschalten. So kam es zu einer 2:5-Niederlage.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren