Radball

21.11.2019

Kissinger machen Boden gut

Moritz Hartl (rot, links) und Michael Grießer verbesserten sich als Team Kissing IV in der Bayernliga am vergangenen Spieltag in Franken auf den dritten Platz.
Bild: Alfred Keller

RSV-Mannschaften schlagen sich beim Bayernliga-Spieltag in Franken wacker. Die „Vierte“ mit Michael Grießer und Moritz Hartl klettert dabei auf den dritten Platz.

Weite Reisen haben die Radball Mannschaften des Radsportvereins Kissing in der Bayernliga hinter sich. Zwei Mannschaften mussten in Bamberg-Gaustadt (Oberfranken) antreten. Für die anderen beiden Teams ging es nach Niedernberg in Unterfranken.

Gunnar Sieg und Christian Colditz (Kissing VI) hatten die Saison am ersten Spieltag mit vier Punkten eröffnet. In Gaustadt erkämpfte sich Mannschaft in vier Spielen nun insgesamt acht weitere Zähler und blieben ungeschlagen.

Team sechs bleibt ungeschlagen

Gleich zum Auftakt ging Kissing gegen Aufsteiger Ismaning mit einem 4:2-Erfolg vom Feld. Anschließend folgte ein umkämpftes 2:2 gegen Schweinfurt. Mit demselben Ergebnis ging Kissing auch gegen Burgkunstadt vom Feld. Zum Abschluss holte sich das Duo noch einen sicheren 4:1-Erfolg gegen Gastgeber Gaustadt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kissing V mit den Brüdern Florian und Nobert Menzinger hatte nur drei Spiele zu absolvieren. Kissing startete mit Unentschieden gegen Schweinfurt (3:3) und Burgkunstadt (3:3). Mit einem knappen 4:3 gegen Gaustadt blieb auch die fünfte Mannschaft an diesem Spieltag angeschlagen.

Weite Reise nach Unterfranken

Die größte Fahrtstrecke mussten die anderen beiden Mannschaften des Radsportvereins nach Niedernberg in Unterfranken, nahe der Landesgrenze nach Hessen zurücklegen. Dort Michael Grießer und Moritz Hartl, Kissing IV, an den Start. Am ersten Spieltag hatten die beiden einige Zähler liegen gelassen und waren mit nur drei Punkten als Achter in die Saison gestartet.

Im ersten Spiel ging es gegen Bechhofen aus Mittelfranken auf das Parkett. Nach etwas mühseligen Anfangsminuten brachte dann eine deutliche Leistungssteigerung den sicheren 7:4 Erfolg. Keine Chance hatte Aufsteiger Waldbüttelbrunn bei der 0:7-Niederlage gegen das Kissinger Duo. Gegen Gastgeber Niederberg zeigten Grießer und Hartl schöne Kombinationen und ging mit einem 6:4-Erfolg vom Feld. Spannend bis zum Schluss war es gegen Goldbach angesagt. Kissing führe mit 4:2 Toren und hätte mit einem Konter alles klar machen können. So aber stand am Ende nur ein 4:4-Unentschieden.

Thomas Brunner und Fabian Keller gingen als verlustpunktfreier Tabellenführer in den Spieltag. Auch in Niedernberg ging es gleich wieder mit tollen Kombinationen weiter. Leidtragender war Aufsteiger Waldbüttelbrunn der mit 0:8 gewaltig unter die Räder kam. Den nächsten Dreier holte sich Kissing beim 4:2 gegen Gastgeber Niedernberg.

Spitzenspiel zum Abschluss

Zum Abschluss kam es zum Spitzenspiel der noch ungeschlagenen Mannschaften. Goldbach zeigte, warum sie in der Tabelle weit vorne stehen. Immer wieder wurden die Paartaler schnell ausgekontert. Beim Seitenwechsel lag Goldbach bereits mit 5:1 Toren in Führung. Nach dem Wechsel ging es Schlag auf Schlag weiter. Eine Minute vor dem Ende konnte Kissing auf 6:8 verkürzen. Gleich darauf der nächste Treffer für die Paartaler. Zum Spielende noch Strafball für Kissing, den der Gelbbücher Torhüter spektakulär abwehren konnte – so bliebe es beim 7:8 aus Kissinger Sicht. Es gab für die Beteiligten den gerechten Applaus für 15 Tore in einem Spiel.

Die Tabelle führen Brunner und Keller die Liga weiterhin an. Michael Grießer und Moritz Hartl haben sich mit zehn Punkten auf den dritten Rang nach vorne geschoben.

Die Tabelle finden sie unter www.radball.at.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren