Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Kissings Herren müssen Dämpfer wegstecken

Tischtennis

27.11.2018

Kissings Herren müssen Dämpfer wegstecken

Die Kissinger Tischtennis-Herren haben Erfolge erzielt, aber auch Niederlagen wegstecken müssen.

Die erste Mannschaft hat sich den Wiederaufstieg zum Ziel gesetzt, verliert aber gegen den TV Mering.

Die Herrenmannschaften der Tischtennisspieler des Kissinger SC waren wieder mit ihren zahlriechen Teams im Einsatz.

Peter Fuchs hat es als Mannschaftsführer der Herren I derzeit nicht leicht, aufgrund von Krankheit, Urlaub usw. ein schlagkräftiges Team zur Mission „Wiederaufstieg“ zusammen zu stellen. Gegen den SSV Bobingen fielen drei Spieler aus, aber sie konnten von der zweiten Mannschaft aufgefüllt werden. In den Eingangsdoppeln punkteten Fuchs/Riemer und Pemsl/Grübl. Andy Riemer, Peter Fuchs und Gerald Spengler stellten sogar auf 5:1 für den KSC, ehe Hans Albrecht den Anschlusspunkt zulassen musste.

Gerhard Grübl stellte den alten Vorsprung wieder her, doch mit Siegen gegen Peter Pemsl und Peter Fuchs kamen die Gäste aus Bobingen auf 4:6 heran. In den weiteren Einzeln konnten nur noch Andy Riemer und Gerhard Grübl ihre Spiele gewinnen, sodass es beim Stand von 8:7 ins Entscheidungsdoppel ging. Hier ließen aber Fuchs/Riemer mit einem klaren 3:0 nichts anbrennen und sicherten so den knappen 9:7-Sieg.

Dass das Spiel beim starken TV Mering nicht einfach werden würde, war der ersten Mannschaft bewusst. Bereits nach den Doppeln lag man mit einem Sieg von Fuchs/Riemer 1:2 in Rückstand. Die erste Einzelrunde wurde mit Siegen von Peter Fuchs, Max Lindner und Ersatzmann Gerhard Grübl ausgeglichen gestaltet, aber in der zweiten Runde waren nur Andy Riemer und Max Lindner erfolgreich, sodass die erste Saisonniederlage mit 6:9 feststand. Mit nun 11:3 Punkten rangiert man noch auf Rang zwei der Bezirksklasse A, Gruppe 1, dem Aufstiegsrelegationsplatz, aber die Ambitionen haben einen kleinen Dämpfer erhalten.

Die Herren II hatten in der Bezirksklasse B (Gruppe 1 Augsburg Süd/West) kurz hintereinander zwei Begegnungen zu absolvieren. Beim TTC Friedberg II konnten nur Schneider/Albrecht H. ihr Doppel gewinnen, aber dafür kam das Team in den Einzeln „voll ins Rollen“. Flo Schneider und Jochen Heinrich gewannen zwei Spiele und Hans Albrecht, Gerhard Grübl, Peter Pemsl und Christoph Braitmayer machten den klaren 9:2-Sieg perfekt.

Gegen den SSV Anhausen II musste Mannschaftsführer Grübl auf Spitzenspieler Flo Schneider verzichten, dafür bekam Nachwuchsspieler David Galbas einen weiteren Einsatz im Herrenteam. Bereits nach den Doppelsiegen von Albrecht H./Pemsl, Heinrich/Galbas und Grübl/Braitmayer führten die Kissinger mit 3:0. Anschließend gewannen alle sechs Kissinger Akteure ihre Einzel und holten einen überzeugenden 9:0-Kantersieg. In der Tabelle festigt man den zweiten Rang mit 11:3 Punkten.

Die Herren III hatten gleich zwei Partien zu bestreiten. Zuerst machte die TSG Hochzoll VIII ihre Aufwartung in der Kissinger Mehrzweckhalle. In den Doppeln konnten nur Kröner/Ossner punkten, aber nach Einzelsiegen von Piotr Kröner und Hans Hamberger glichen die Kissinger auf 3:3 aus. Danach konnten die Herren III mit Siegen von Rudi Albrecht, Uli Steininger und erneut Kröner sogar mit 6:5 in Führung gehen. Allerdings musste man nach vier Niederlagen in Serie dann den Gästen gratulieren.

Viel wichtiger für einen möglichen Klassenerhalt war das Spiel gegen den SV Ottmaring, der sich ebenfalls in der hinteren Tabellenregion befindet. Diesmal gewannen Kröner/Ossner und R. Albrecht/R. Nosky ihre Doppel und Steininger/Hamberger mussten sich knapp im fünften Satz geschlagen geben. Piotr Kröner, Uli Steininger und Edi Ossner bauten den Vorsprung auf 5:1 aus, ehe Hans Hamberger knapp im fünften Satz verlor. Roland Nosky stellte mit einem Fünf-Satz-Sieg den alten Abstand wieder her, aber Rudi Albrecht unterlag. Nach Siegen von Steininger und Kröner war es dann Hans Hamberger vorbehalten, den ersten Saisonsieg mit 9:3 für sein Team perfekt zu machen. In der Bezirksklasse C, Gruppe 2 verlassen die Herren III damit die Abstiegsplätze und rangieren mit 2:10 Punkten auf Rang acht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren