Tischtennis

13.11.2019

Kissings Herren siegen weiter

Thomas Gräbner und die Herren I des Kissinger SC befinden sich weiterhin in prächtiger Form.
Bild: Peter Kleist

Der Bezirksligist kann zwei weitere Erfolge verbuchen. Auch die dritte und vierte Mannschaft des KSC siegen. Ein Team geht dagegen erstmals leer aus.

Die erste Herrenmannschaft der KSC-Tischtennis-Abteilung konnte erneut zwei Siege einfahren, während die Herren II ersatzgeschwächt ihre erste Niederlage einstecken musste. Die Herren III und IV sind mit klaren Siegen weiter auf Erfolgskurs.

Beim verlegten Spiel der Herren I gegen die TSG Hochzoll IV gewannen Gräbner/Schneider und Fuchs/Spengler in den Doppeln. Thomas Gräbner, Florian Schneider sowie Gerald Spengler stellten auf 5:1 für den KSC. Peter Fuchs und Gerhard Grübl verloren zwar, aber Olaf Nilson und erneut Gräbner, Schneider sowie Fuchs machten den deutlichen 9:3-Sieg perfekt.

Momentan ist Kissing Tabellenzweiter

Ohne Florian Schneider und Andreas Riemer gab die Erste im zweiten Spiel beim Post SV III ihre Visitenkarte ab. Gräbner/Fuchs und Nilson/Grübl spielten in den Doppeln eine 2:1-Führung heraus, doch Mannschaftsführer Peter Fuchs musste den Ausgleich zulassen. Thomas Gräbner, Olaf Nilson und Gerald Spengler erkämpften erneut eine 5:2-Führung, ehe Hans Albrecht unterlag. Ein weiterer Dreierpack von Grübl, Gräbner und Fuchs brachte den KSC mit 8:3 in Front. Nach der Niederlage von Spengler war es Olaf Nilson vorbehalten, mit seinem zweiten Einzelpunkt den 9:4-Sieg sicherzustellen. Mit 10:2 Punkten liegt das Team in der Bezirksliga Gruppe 2 Süd auf einem hervorragenden zweiten Rang.

Kissings Herren siegen weiter

Herren II nur ersatzgeschwächt

Die Herren II mussten ohne Jochen Heinrich und Günter Schnepp bei der TSG Hochzoll V antreten. Mit Doppelsiegen von Grübl/Lindner und H. Albrecht/Pemsl sowie dem ersten Einzelsieg von Max Lindner ging das Team mit 3:1 in Führung. Gerhard Grübl verlor, aber Peter Pemsl stellte den alten Abstand zum 4:2 wieder her. Doch dann legten die Gastgeber los und holten vier Einzelpunkte in Folge, und erst Max Lindner mit seinem zweiten Einzelsieg brachte Kissing auf 5:6 heran.

Allerdings konnte in den verbleibenden Partien nur noch Peter Pemsl gewinnen, und so hieß es am Ende 6:9. Dennoch ist der bisherige Saisonverlauf für den Aufsteiger, der mit 12:2 Punkten in der Bezirksklasse A Gruppe 1 noch vorne liegt, absolut zufriedenstellend.

Der Tabellenvorletzte DJK Göggingen II hatte bei den Herren III nichts zu bestellen. In der Aufstellung mit Braitmayer, Galbas, Felgenhauer, Steininger, Kröner und Vaclahovsky erspielten die KSCler einen lupenreinen 9:0-Sieg.

Die Herren IV traten beim stark eingeschätzten SSV Bobingen IV an. Die Gastgeber konnten, bedingt durch einen Verkehrsunfall, nur mit drei Spielern antreten. Kissing ging durch Harnohs/Ossner und einem kampflosen Doppelpunkt in Führung, doch Edi Ossner verlor zum 1:2. Es folgten zwei Siege von Norbert Harnohs, weitere Punkte von Rudi Albrecht und Edi Ossner sowie ein kampfloser Punkt. Hans Hamberger war es in seinem einzigen Spiel vergönnt, mit einem klaren Dreisatzsieg den deutlichen 8:1-Erfolg perfekt zu machen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren