Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Lange mitgehalten, aber verloren

HandballLandesliga

13.11.2017

Lange mitgehalten, aber verloren

Kissings Damen gehen nach gutem Spiel in Günzburg letzten Endes leer aus

Nichts wurde es mit einem Erfolgserlebnis für die Kissinger Damen: Sie verloren in Günzburg mit 25:30 (14:14). Bis zur 20. Minute führte der KSC und war bis Mitte der zweiten Hälfte ebenbürtig, ehe die Partie kippte.

Beim KSC fehlte Anne Huber. Günzburg konnte auf seine starken A-Jugendlichen zurückgreifen, die junge Mannschaft der Gastgeber erwischte auch den besseren Start. Doch Kissing ließ sich nicht entmutigen. Aus einem 5:7 machten die KSClerinnen eine 10:7-Führung. In dieser Phase arbeitete die Abwehr extrem gut. Aber Kissing konnte dieses hohe Niveau nicht durchgehend halten. Das 12:9 nach 20 Minuten war die letzte deutliche Führung für die Gäste, zur Pause hieß es 14:14.

Irmi Kefer erzielte das erste Tor nach der Pause, doch dies sollte die letzte Kissinger Führung sein. Denn jetzt spielte Günzburg seine technische Überlegenheit aus. Bis zum 19:20 nach 39 Minuten hielt der KSC den Anschluss, dann ging’s dahin. Kissing agierte im Angriff nicht mehr so konzentriert, viele Versuche endeten erfolglos: Nur zwei Treffer in zehn Minuten ließen Kissing entscheidend ins Hintertreffen geraten, Günzburg zog bis auf 26:21 davon.

Leonie Meißner, mit acht Toren an diesem Tag die beste Schützin ihres Teams, konnte nur noch auf 24:28 verkürzen, näher kam Kissing nicht mehr heran. Nach 60 abwechslungsreichen Minuten stand schließlich eine 25:30-Niederlage auf der Anzeigetafel. Trainerin Julia Rawein sah viele gute Ansätze: „Lange haben wir einem sehr starken Gegner einen offenen Kampf geliefert. Doch in fast jedem Spiel erwischen wir diese zehn Minuten, in denen bei uns nur sehr wenig zusammenläuft. In dieser Phase konnte Günzburg entscheidend wegziehen. Doch der Einsatz hat gepasst, über weite Strecken haben sich die Mädels mehr als ordentlich präsentiert.“ (gia)

Kissing Lang; Kefer (5/2), Eder (3), Kasper (1), Lackner, Kalischko, Meißner (8/2), Gottwald (2), Winter (6/2), Krüger, Herrmann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren