1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Lena Spicker auf dem zweiten Platz

04.11.2017

Lena Spicker auf dem zweiten Platz

Lena Spicker

Merchingerinerfolgreich bei Königsschießen

Anläßlich der Schützenausstellung im Jahr 1998 wurde die Idee geboren, einen Landkreisschützenkönig zu ermitteln. Weil sich die Sportschützengaue unabhängig von den politischen Grenzen zusammengeschlossen haben, sind die Schützenvereine der Gaue Aichach, Friedberg, Pöttmes-Neuburg und Adelzhausen im Landkreis vertreten.

Zunächst war dieser Wettbewerb als einmalige Aktion geplant. Doch die Schützen unter Federführung von Erich Eibl machten sich dafür stark, jedes Jahr einen Landreiskönig zu ermitteln. Nun wurde der Wettbewerb wieder ausgetragen. Wie schon 1998 waren alle Schützenköniginnen und Schützenkönige der Vereine startberechtigt, die im Landkreis Aichach-Friedberg beheimatet sind. Dieses Mal waren es 68 – so viele wie noch nie. 38 Starter kamen aus dem Bereich des Sportschützengaues Aichach, 20 Starter waren aus dem Gau Friedberg, sechs Teilnehmer kamen aus dem Gau Altomünster und aus dem Gau Pöttmes-Neuburg traten vier Schützen an.

Wieder einmal stand die Schießanlage der Vereinigten Schützen Kühbach als Austragungsstätte zur Verfügung. Bei diesem Schießen standen den Teilnehmern zehn Schuss ohne Probeschuss zur Verfügung.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Der amtierende Stadtkönig aus Aichach, Johann Ernst von den Georgi-Schützen Klingen, holte sich mit einem 9,4-Teiler den Titel des Landkreiskönigs.

Denkbar gering war der Abstand zu Lena Spicker von den Mandicho-Schützen Merching, die einen 10,0-Teiler erzielte. Von Adlerhorst Sulzbach erreichte Tobias Oswald mit einem 23,3-Teiler den dritten Platz. Landratstellvertreter Manfred Losinger überreichte dem Landkreiskönig die Kette, die zuvor Martin Held, ebenfalls Georgi-Schützen Klingen, getragen hatte. (ach/Foto: Maria Oswald)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren