Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff

Tischtennis

27.10.2017

Lilien Heit holt drei Titel

Kissingerin räumt bei den Jugend-Kreismeisterschaften ab

Bei den Jugend-Kreismeisterschaften des Tischtennis-Kreises Augsburg Süd, ausgetragen beim Post SV Augsburg, lieferte der KSC-Nachwuchs prima Ergebnisse ab. Lilien Heit schafft dabei heuer sogar das „Triple“ aus Kreismeisterschaft und den beiden Ranglistenturnieren.

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen wurden bei den Mädchen die Konkurrenzen der Schülerinnen A und Jugend weiblich zusammengelegt. So ergab sich eine Sechser-Gruppe, in der im System Jeder-gegen-jeden die neuen Kreismeister ermittelt wurden. KSC-Vertreterin Lilien Heit gewann hier vier ihrer fünf Spiele ohne Satzverlust. Einzig der späteren Siegerin unterlag sie nach ansprechender Leistung in drei knappen Sätzen.

In der getrennt gewerteten Schülerinnen-A-Konkurrenz gewann Lilien souverän den Titel. Damit vollbrachte die 13-Jährige das Kunststück in diesem Jahr das „Triple“ aus beiden Kreisranglistenturnieren und der Kreis-Einzelmeisterschaft zu gewinnen.

Auch im Doppel konnte Lilien mit ihrer Partnerin Laura Lechwar überzeugen und musste sich nach einem deutlichen Sieg im Halbfinale nur knapp im Finale geschlagen geben. David Galbas und Johannes Bing gingen in der Konkurrenz Schüler A an den Start. Johannes (eigentlich noch Schüler B, aber hier bereits für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert) startete gut ins Turnier und konnte die ersten beiden Gruppenspiele je 3:0 gewinnen. Im abschließenden Vorrundenspiel unterlag der junge Kissinger seinem Kontrahenten aber mit 0:3, wobei ihm hier seine fast vierwöchige Verletzungspause deutlich anzumerken war. Im Achtelfinale gewann Johannes erneut 3:0, bevor im Achtelfinale gegen den späteren Zweitplatzierten mit 0:3 im Viertelfinale Schluss war.

David gewann seine Vorrundengruppe souverän und konnte sich auch im Viertelfinale ungefährdet mit 3:0 durchsetzen. Im Halbfinale scheiterte er dann mit 1:3 Sätzen trotz guter Leistung an Philip Möbius, der zuvor bereits Johannes aus dem Weg geräumt hatte.

Kissinger unterliegen im Finale

Im Doppel schafften es die beiden Kissinger mit klaren Siegen bis ins Finale. Dies hatte spielerisch sehr hohes Niveau, jedoch mussten sich Galbas/Bing J. in einer engen Partie, mit ein paar liegen gelassenen Chancen, geschlagen geben. (HJ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren