Landesliga Südwest

23.09.2016

Mölders macht Mut

Copy%20of%20HocRM2A8556.tif
2 Bilder
Ob Sascha Mölders heute wieder den SV Mering vom Spielfeldrand aus dirigieren wird, steht noch nicht fest. Der Profi glaubt aber an das Potenzial seiner Mannschaft.
Bild: Hochgemuth (Archiv)

Mering soll nach drei Niederlagen in Folge in Memmingen wieder einen Sieg holen. Beim Kissinger SC hofft Abteilungsleiter Mario Borrelli ebenfalls auf Punkte

Die Fußball-Landesligisten aus dem Altlandkreis sind bereits am Samstag auswärts gefragt. Der Kissinger SC muss um 13.30 Uhr beim Aufsteiger SC Olching antreten, und der SV Mering will um 14 Uhr bei der Regionaliga-Reserve des FC Memmingen Punkte holen. Der FC Stätzling hat spielfrei. Trainer Alex Bartl sagt, dass man keinen Gegner für ein Testspiel gefunden habe. Die Mannschaft möchte nun zusammen etwas unternehmen, „um die Kameradschaft zu fördern“.

SC Olching – Kissinger SC Ein bisschen ärgert sich der Abteilungsleiter des Kissinger SC immer noch. „Ein Punkt wäre schon dringewesen“, sagt Mario Borrelli. Am Ende unterlag der KSC aber mit 1:2 beim FV Illertissen II. Genauso wie Trainer Vladimir Manislavic sagt Borrelli, dass letztendlich die Klasse einzelner Illertissener Spieler den Unterschied ausmachte. „Die erste Mannschaft spielt in der Regionalliga, die haben eine ganz andere Ausbildung als wir“, sagt er. Mit der Entwicklung der eigenen Mannschaft ist er jedenfalls „hoch zufrieden“. Nach den Startschwierigkeiten hat der Kissinger SC inzwischen zehn Punkte in der Landesliga gesammelt. „Das ist die Handschrift von Manislavic“, sagt Borrelli. Seit Anfang der Saison trainiert der 42-Jährige die erste Mannschaft. Der Abteilungsleiter betont aber, dass nun wieder Zählbares her muss. Das Team trifft auf den Aufsteiger SC Olching, der gut in die Saison gestartet ist. „Eine starke Mannschaft“, sagt Borrelli. Dennoch wolle Kissing in Olching etwas holen. „Das Traumergebnis wäre ein Sieg.“ Auf Alex Kergel muss das Team weiterhin verzichten, der ist noch gesperrt. Ihn wird wohl Lukas Genitheim in der Abwehr ersetzen. Zudem fällt Dominik Pöhlmann aus, der sich eine Innenbandverletzung zugezogen hat.

FC Memmingen II – SV Mering Die erste Mannschaft des SV Mering hat inzwischen drei Spiele in Folge verloren. Dabei war das Team mit hohen Erwartungen in die Saison gestartet. Abteilungsleiter Toni Kanjo sagt daher auch: „Wir brauchen einen Sieg.“ Am Samstag tritt Mering auswärts in Memmingen an. Die Reservemannschaft ist bisher gut in die Saison gestartet. Während Mering im unteren Tabellenfeld auf Platz zwölf steht, hat Memmingen II sich auf den sechsten Platz vorgearbeitet. Merings Trainer Sascha Mölders sagt: „Es ist uns schon klar, dass sie viele junge, schnelle Spieler haben.“ Die seien hungrig und wollten sich für die erste Mannschaft beweisen. Er bekräftigt aber auch, dass der MSV gewinnen will. Nach drei Niederlagen in Folge möchte er nicht davon sprechen, dass sein Team unter besonderem Druck stehe. „Dass wir definitiv zu wenig Punkte haben, ist klar, da sind wir uns alle einig.“ Aber nun wolle Mering wieder angreifen. In der vergangenen Woche habe er nicht das Training leiten können, der Profi spielte mit 1860 München in Hamburg gegen St. Pauli. Er habe aber telefonisch Kontakt zu seinem Co-Trainer gehalten. „Wir haben den Jungs Mut gemacht, denn wir wissen ja, was sie können.“ Ob Mölders am Samstag am Spielfeldrand stehen wird, konnte der Profi Freitagnachmittag noch nicht definitiv sagen. Am Sonntag empfangen die 60er in der 2. Bundesliga Hannover 96. Mering muss zudem auf mehrere Spieler verzichten. Alex Reich und Niklas Bauer fallen verletzt aus, Manuel Müller ist angeschlagen.

Dieweiteren Spiele Schwaben Augsburg – Gilching (Samstag, 15 Uhr); Egg a. d. Günz – Kaufbeuren (Sonntag, 15 Uhr); Ichenhausen – Oberweikertshofen (Sonntag, 15 Uhr); Raisting – Türkspor Augsburg (Sonntag, 15 Uhr); Ehekirchen – Illertissen II (Sonntag, 17 Uhr); Aindling – Nördlingen (Sonntag 17 Uhr).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HocMIHO6504.tif
Kreisliga Ost

Beim TSV und BCR läuft’s rund

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen