Newsticker
RKI meldet 17.855 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 129

Volleyball-Bayernliga

20.01.2020

Nichts zu holen für Friedberg

Die Friedberger Bayernliga-Volleyballer unterlagen der der SG Bayerwald Volleys.
Foto: Peter Kleist

Der TSV Friedberg II verliert bei den Bayerwald-Volleys in Hauzenberg mit 1:3-Sätzen. Dabei startet das Team gut in die Partie.

Nichts zu holen gab es für den TSV Friedberg II bei der SG Bayerwald Volleys. Die Volleyballer unterlagen mit 1:3 in der Bayernliga.

Am Samstagabend waren die Herren in Hauzenberg zu Gast. Die dreistündige Anreise war den Friedbergern nicht anzumerken und so lieferten sich beide Teams von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. Dank einer Aufschlagsserie von Zuspieler Johannes Fröhlich konnte sich der TSV einen komfortablen Vier-Punkte-Vorsprung erarbeiten. Bei 24:19 ließ man den Gegner nochmal auf zwei Punkte rankommen, ehe ein erfolgreicher Angriff von Stefan Böck den ersten Satz zugunsten des TSV entschied.

Im zweiten Satz startete die SG mit guten Aufschlägen und setzte die Annahme der Friedberger stark unter Druck, sodass Friedberg schon früh einem Rückstand von sieben Punkten hinterherlaufen musste. Trotz guter Abwehr von Libero Eike Spechtmeyer und erfolgreichen Angriffen über die Mitte ließen die Hauzenberger den Spielern des TSV wenig Chancen, wieder ins Spiel zu finden. Zu spät kam das Aufbäumen der Friedberger Volleyballer gegen den Satzverlust, sodass der zweite Satz mit 25:20 an die Hausherren abgegeben werden musste.

Der dritte Satz begann vielversprechend, da Diagonalangreifer Michael Czap Friedberg wiederholt durch sehenswerte Angriffe im Spielgeschehen hielt und sich keiner der beiden Mannschaften deutlich absetzen konnte. Friedberg hatte jedoch Probleme, den Ball im Spiel zu halten und zeigte immer wieder Schwächen im Block, wodurch Bayerwald Volleys auch den zweiten Satz mit 25:21 gewinnen konnten. Die Einwechslung von Zuspieler Peter Wörner im dritten Satz brachte nicht den erhofften Aufschwung und so verlor Friedberg II sein zweites Spiel in der Rückrunde mit 1:3.

Friedberg Spechtmeyer, Fröhlich, Böck, Nawrath, Hochreiter, Wörner, Colsman und Czap

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren