Newsticker
Vor Corona-Gipfel: Lockerungen auch bei Inzidenz bis 100 im Gespräch
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Nun spielt der Nachwuchs um den Titel

Futsal

20.01.2019

Nun spielt der Nachwuchs um den Titel

Die C-Junioren spielen in Aichach um den Landkreismeister-Titel. Auch der TSV Dasing (in Rot) und der SV Ottmaring sind bei den Endspielen in der Vierfachturnhalle am Gymnasium dabei.
Bild: Reinhold Rummel

Die B- und C-Junioren sind am Sonntag in Aichach im Finale der Landkreismeisterschaft gefragt.

Für die Altersklassen der U15- und U17-Junioren stehen am Sonntag in Aichach die Titelentscheidungen bei der Landkreismeisterschaft im Futsal auf dem Programm. Nachdem in den vergangenen Wochen in den Vorrundenturnieren die Teilnehmer für die Finalrunde ausgespielt wurden, gehen die Endspiele nun in der Aichacher Vierfachturnhalle am Gymnasium über die Bühne.

Die C-Junioren starten am Sonntag ab 10 Uhr. Dazu haben sich mit dem SV Ottmaring, dem SV Mering, den Sportfreunden Friedberg, dem TSV Friedberg, dem TSV Dasing und dem Kissinger SC sechs Mannschaften qualifiziert, die nun im Futsal-Wettbewerb antreten. Dabei wird im klassischen Meisterschaftsstil gespielt – Jeder gegen Jeden. Das Eröffnungsspiel bestreiten um 10 Uhr der SV Ottmaring gegen den SV Mering und im zweiten Spiel kommt es zum Friedberger Derby zwischen den Sportfreunden und dem TSV. Danach stehen sich der TSV Dasing und Kissinger SC gegenüber. Gegen 13.45 Uhr steht dann der neue Landkreis Titelträger der U15-Junioren fest.

Im Anschluss ab 14 Uhr rollt der sprungreduzierte Ball bei den U17-Junioren. Dazu haben sich für die Finalrunde der B-Junioren die Wanderfreunde Klingen, die SG Ried/Bachern/Ottmaring, der Kissinger SC, die SG Hollenbach/Petersdorf, der TSV Friedberg und der Hausherr BC Aichach die Endrundentickets in den Qualifikationsturnieren gesichert.

Das Eröffnungsspiel werden um 14 Uhr in Aichach die U17-Junioren der Wanderfreunde Klingen gegen die Spielgemeinschaft Ried bestreiten. Insgesamt werden 15 Spiele stattfinden, die von den Schiedsrichtern Franz Buchberger, Richard Augustin und Stefan Ebenbeck geleitet werden. Spieldauer ist jeweils über 14 Minuten ohne Seitenwechsel. Die Siegerehrung des neuen Landkreis-Titelträgers wird Spielleiter Helmut Brandmayr gegen 18 Uhr in der Vierfachturnhalle vornehmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren