Newsticker

Corona-Folgen: Lufthansa bereitet Mitarbeiter auf Einschnitte vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Nur ein Sieg für die Kissinger Teams

Radball

11.02.2020

Nur ein Sieg für die Kissinger Teams

Da halfen auch die Tipps vom verletzten Thomas Kieferle an Fabian Keller (Mitte) und Martin Egarter nichts: Kissing I holte beim Heimspieltag der 2. Bundesliga Süd nur einen Punkt.
2 Bilder
Da halfen auch die Tipps vom verletzten Thomas Kieferle an Fabian Keller (Mitte) und Martin Egarter nichts: Kissing I holte beim Heimspieltag der 2. Bundesliga Süd nur einen Punkt.

Beim Heimspieltag in der 2. Bundesliga läuft es bei den beiden Mannschaften des RSV nicht wie erhofft. Ein Akteur fehlt nach wie vor.

Nein, es war kein guter Heimspieltag für die beiden Kissinger Vertretungen in der 2. Radball-Bundesliga. Kissing I holte in drei Spielen nur ein Pünktchen, Kissing II ergatterte mit einem Sieg und einem Remis in vier Partien vier Zähler. Nach wie vor fehlt bei Kissing I der verletzte Thomas Kieferle, der mit einem doppelten Mittelhandbruch noch einige Zeit ausfallen wird. Für ihn spielte diesmal Fabian Keller an der Seite von Martin Egarter. Team zwei bestand wieder aus Andreas Pongratz und Lukas Keller.

Kissing II - Oberesslingen 1:0 Es war ein spannendes Spiel, bei dem nur die Tore fehlten, obwohl es auf beiden Seiten nicht an Chancen mangelte. So wechselte man mit 0:0 die Seiten. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte Kissing das einzige Tor des Spieles und gewann mit 1:0.

Kissing I - Prechtal 2:2 Diese Partie war die Feuerprobe für Fabian Keller und er machte seine Sache gut, erzielte auch das Tor zur 1:0-Führung. Prechtal konterte und führte bald selbst mit 2:1, ehe den Kissingern doch noch der verdiente 2:2-Ausgleich gelang.

Nur ein Sieg für die Kissinger Teams

Kissing II - Prechtal 4:5 Auch dieses Spiel war spannend bis zum Schluss. Ständig wechselte die Führung, kein Team konnte sich absetzen. Kurz vor Spielende gelang Prechtal der entscheidende Konter zum 5:4-Siegtreffer.

Kissing II mit Andreas Pongratz (links) und Lukas Keller konnte einen Sieg einfahren.
Bild: Peter Kleist

Fehler werden eiskalt bestraft

Kissing I - Denkendorf 0:8 Im Spiel gegen einen der Titelfavoriten der Liga wurde Kissing zerlegt. Denkendorf hatte seinen Schwächephase vom ersten Spieltag offensichtlich überwunden. Kleine Abstimmungsfehler in der Kissinger Deckung und Pech bei der Torabwehr öffnete den Weg zu einem Denkendorfer Kantersieg. Kissing hatte beim 0:8 nichts zu bestellen.

Kissing II - Denkendorf 3:8 Kissings zweite Mannschaft hielt in der ersten Halbzeit gegen Denkendorf recht gut mit, doch in der zweiten Halbzeit nutzte Denkendorf kleine Kissinger Fehler gnadenlos aus. Mit 3:8 verlor Kissing das Spiel etwas zu hoch.

Kissing I - Sulgen 4:5 Und wieder war es ein spannendes Spiel, bei dem Kissing viermal in Führung ging, aber keinen Vorsprung über die Zeit brachte. Sulgen machte nach dem Kissinger 4:3 nicht nur wieder den Ausgleich, sondern markierte nach einem Konter auch noch das 5:4.

Kissing II – Sulgen 5:5 Und wieder wurde dem Kissinger Publikum ein höchst spannendes Spiel geboten. Kissing konnte immer wieder in Führung gehen, doch Sulgen war hellwach, so auch beim etwas glücklichem Ausgleich zum 5:5-Endstand. Beide Kissinger Mannschaften befinden sich mit je zehn Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren