Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Personell wieder etwas „Luft“

Handball 3. Liga

27.02.2015

Personell wieder etwas „Luft“

Michael Schnitzlein (am Ball) und der TSV Friedberg stehen heute Abend vor einer weiteren, enorm schweren Aufgabe: Der TV Hochdorf gastiert in der Friedberger Halle.
Bild: C. Kolbert

Der TSV Friedberg geht mit etwas besseren Voraussetzungen und drei Spielern aus der „Zweiten“ in die Partie gegen den TV Hochdorf. Anpfiff heute um 20 Uhr

Vor dem Heimspiel gegen Hochdorf hat sich die Personalsituation beim TSV Friedberg etwas entspannt. Am Samstag ab 20 Uhr wollen die Handballer daher dem Dritten Paroli bieten.

TSV I Hochdorf hat nach zwei Niederlagen gegen Leutershausen aufhorchen lassen. Der 30:24-Heimsieg bedeutete den Sturz des Tabellenführers, jetzt ist Nußloch wieder in der Pole Position. Auf den TSV kommt eine herausfordernde Aufgabe zu, besonders auf Jonas Kupijai und Steffen Bühler gilt es aufzupassen. Auch die aggressive Deckung der Hochdorfer wird die junge Friedberger Mannschaft sicherlich extrem fordern.

Der TSV muss weiter um den Einsatz von Manuel Vilchez-Moreno bangen. Der spanische Abwehrchef hat die Woche über nicht trainieren können, sein Knie bereitet ihm weiterhin Probleme. Dafür ist Andreas Dittiger wohl einsatzfähig, er hat zwar wegen einer Erkrankung einige Einheiten verpasst, war aber gegen Ende der Woche wieder dabei. Auch Michael Schnitzlein, der im letzten Spiel einen Schlag auf die Hand abbekommen hatte, wird auflaufen können. Die Schwellung ist zurückgegangen, er ist einsatzbereit. Dafür steht hinter dem Auflaufen von Simon Lodemann noch ein Fragezeichen. Nach zwei Einheiten musste sich der Linksaußen wieder abmelden, sein Einsatz entscheidet sich kurzfristig. Dafür stehen drei Spieler aus der Zweiten bereit, da ihre Mannschaft erst am Sonntag spielen muss. Stefan Knittl und Simon Schwarz sind bereits im Drittligateam aufgelaufen, für Kreisläufer Matthias Grobe ist es eine Premiere. Trainer Mirko Pesic erwartet einen harten Kampf: „Hochdorf ist eine Spitzenmannschaft, wir werden bis aufs Äußerste gefordert werden. Immerhin habe ich diesmal mehr Spieler zur Verfügung als gegen Großsachsen, das hilft sehr. Die Mannschaft hat gut trainiert, sie wird alles geben. Dass wir zu Hause vor unseren tollen Fans spielen werden, ist für die Jungs ein zusätzlicher Motivationsschub.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSV II Die Friedberger Zweite muss am Sonntag bei Erlangen II ran. Ab 15 Uhr sind die Herzogstädter bei der Bundesligareserve gefordert. Nach dem Wechsel von Keeper Michael Luderschmid nach Fürstenfeldbruck werden Daniel Eberle und Felix Dorsch stärker im Fokus stehen. Da die Erste am Samstag spielt, gibt es diesmal keine Terminüberschneidungen, daher kann die Bayernliga-Mannschaft in Bestbesetzung auflaufen. Friedberg hat die Pause gut genutzt, zahlreiche angeschlagene Spieler sind wieder fit und werden das Team sicherlich verstärken.

Trainer Dieter Braun hofft auf einen guten Spielvortrag: „Wir wollen unser Offensivkonzept durchbekommen. Erlangen hat eine gut besetze junge Mannschaft, die sehr stark ist im Tempospiel. Darum müssen wir die Quote der Ballverluste gering halten und unsere Angriffe methodisch ausspielen. Der Verlust von Michi Luderschmid bedeutet, dass unsere beiden Keeper Daniel Eberle und Felix Dorsch stärker gefordert werden, aber beide haben ihre Qualität schon oft bewiesen. Wir wollen uns gut verkaufen, sind aber der klare Außenseiter bei einer sehr starken Bayernliga - Mannschaft.“

Die übrigen Friedberger Termine, Samstag ab 12.45 Uhr Heimspieltag E1 Jugend TSV Friedberg; ab 14.30 Uhr Spieltag in Schwabmünchen wD JSG Friedberg/Kissing; 15.15 Uhr wA JSG Friedberg/Kissing – Peissenberg (in Kissing); 15.30 Uhr Friedberg IV gegen Königsbrunn; 17.30 Uhr Friedberg III gegen Augsburg 1871.

Sonntag 10 Uhr mB JSG Friedberg/Dasing gegen Landshut; ab 11 Uhr wC JSG Friedberg/Kissing in Gilching; 11.45 Uhr Heimspieltag mD JSG Friedberg/Dasing; 14.45 Uhr: mC JSG Friedberg/Dasing gegen Kaufbeuren/Neugablonz; 16.30 Uhr: mA JSG Friedberg/Dasing gegen Ismaning.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren