1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Pierre Stumpf stellt neuen Rekord auf

Schießen

27.11.2018

Pierre Stumpf stellt neuen Rekord auf

Pierre Stumpf von Gunzenlee Kissing hat mit seinem Ergebnis von 318,2 Ringen einen neuen Einzelrekord beim Auflageschießen aufgestellt und damit in seiner Mannschaft zum neuen Gaurekord entscheidend beigetragen. Foto: Günter Friedl

Der Kissinger Auflageschütze sorgt mit 318,2 Ringen für Aufsehen. Davon profitiert auch sein Team

Die Seniorenschützen haben in der zweiten Wettkampfrunde wieder einmal ihre Treffsicherheit bewiesen. Einigen Mannschaften ist mit Trainingsfleiß gelungen, ihre Ergebnisse wieder zu steigern.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Ganz überraschend ist es deshalb nicht, dass die Gauliga-Mannschaft von Gunzenlee Kissing I ihren eigenen Gaurekord auf nun 938,8 Ringe verbesserte. Vor allem hat dazu Pierre Stumpf mit seinem Einzelergebnis von 318,2 Ringen beigetragen, ist es doch das beste Ergebnis, das bisher einem einzelnen Schützen beim Auflageschießen im Sportschützengau Friedberg in einem Wettkampf gelang. Wie gewohnt, haben seine Mannschaftskameraden Josef Weiß (311,4) und Georg Scharnagl (309,2) mit guten Resultaten zu dem erstklassigen Mannschaftsergebnis und dem Sieg in der Gauliga beigetragen.

Schon etwas abgeschlagen war Steinach (927,5), obwohl auch dort Reinhard Heinzelmann (312,9) wieder zu seiner früheren Form zurückgefunden hat. Eurasburg (925,5) lag wieder einmal knapp hinter Steinach, aber deutlich vor Wulfertshausen (914,0).

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

In der A-Klasse machte es die zweite Mannschaft von Gunzenlee Kissing ihrer ersten nach und siegte in dieser Gruppe auch in der zweiten Runde mit 920,8 Ringen. Schützenkranz Wulfertshausen II mit Helmut Golling (305,5) an der Spitze schob sich diesmal mit guten 914,2 Ringen vor Burgfrieden Tegernbach (904,2) und Wildmoser Egenburg. Beste Dame in der A-Klasse war wieder einmal die Egenburgerin Monika Bittner mit sehr guten 308,3 Ringen, was aber für die Mannschaft nicht reichte, den zweiten Platz aus der ersten Runde zu verteidigen.

Zu einer tollen Steigerung auf 913,1 Ringen kann man KK Harthausen-Paar in der B-Klasse mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung gratulieren. Der Sieger in der ersten Runde KK Mering landete diesmal auf Platz zwei, aber noch deutlich vor der SG Bachern und Aufsteiger Birkhahn Hörmannsberg.

In der C-Klasse bewies Hubertus Baindlkirch mit 899,0 Ringen seine beherrschende Stellung. Klaus Speidel hatte mit 303,9 Ringen entscheidenden Anteil am Baindlkircher Sieg in dieser Klasse. Die Eisbachtaler Rinnenthal haben sich zwar auf 896,0 Ringen gesteigert. Es reichte am Ende aber nur zu Platz zwei vor Auerhahn Mering St. Afra.

An der Meisterschaft in der D-Klasse führt wohl kein Weg vorbei an der SG Ried. Die Rieder konnten mit 915,5 Ringen deutlich vor KK Mering II diese Wettkampfrunde gewinnen. Ried stellte mit Josef Weiß an der Spitze wieder alle besten Schützen dieser Klasse. Etwas abgeschlagen waren Hubertus Baindlkirch II auf Platz drei und die Damenmannschaft auf Platz vier von Eisbachtaler Rinnenthal.

Ergebnisse 2. Rundenwettkampf

1. Gunzenlee Kissing I 938,2 Ringe, 2. Bacherleh Steinach 927,5 Ringe, 3. Tell Eurasburg 925,2 Ringe, 4. Schützenkranz Wulfertshausen I 914,0 Ringe

1. Gunzenlee Kissing II 920,8 Ringe, 2. Schützenkranz Wulfertshausen II 914,2 Ringe, 3. Burgfrieden Tegernbach 904,3 Ringe, 4. Wildmoser Egenburg 901,8 Ringe

1. KK Harthausen-Paar I 913,1 Ringe, 2. KK Mering 904,6 Ringe, 3. SG Bachern 898,3 Ringe, 4. Birkhahn Hörmannsberg 878,7 Ringe

1. Hubertus Baindlkirch I 899,0 Ringe, 2. Eisbachtaler Rinnenthal I 896,0 Ringe, 3. Auerhahn Mering St. Afra 868,6 Ringe

1. SG Ried 915,5 Ringe, 2. KK Mering 2 883,1 Ringe, 3. Hubertus Baindlkirch II 856,7 Ringe, 4. Eisbachtaler Rinnenthal II 834,9 Ringe

Beste Einzelschützen

Pierre Stumpf (Kissing) 318,2 Ringe; Reinhard Heinzelmann (Steinach) 312,9 Ringe; Josef Weiss (Kissing) 311,4; Martin Kiser (Eurasburg) 310,7

Raimund Zilmans (Kissing) 310,6 Ringe; Annelies Hanel (Kissing) 309,1, Monika Bittner (Egenburg) 308,3; Helmut Golling (Wulfertshausen) 305,5

Michael Späth 305,4 Ringe; Engelbert Lerch 305,0; Karlheinz Krämer 302,7 (alle Harthausen-Paar), Josef Schuster (Mering) 302,7

Klaus Speidel (Baindlkirch) 303,9 Ringe, Josef Lachenmayr (Rinnenthal) 301,4; Ottmar Kilian (Baindlkirch) 299,5; Adolf Friedl (Rinnenthal) 297,4

Josef Weiß 309,1 Ringe; Rupert Reitner 303,9; Christian Bodsch 302,5; Stefan Hieble 302,1 (alle Ried); Anni Hirschberger (Mering II) 302,1

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren