Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Volleyball

24.03.2015

Platz zwei gesichert

Auch von einem Dreierblock des TSV Grafing ließ sich Stefan Erhardt (rechts) vom TSV Friedberg II nicht aufhalten.
Bild: Kleist

Die Herren des TSV Friedberg II beenden die Bayernliga-Saison mit einem 3:1-Erfolg gegen Grafing und dürften damit in die Aufstiegsrelegation

 Letztmals in dieser Bayernliga-Saison der Herren erzitterte die altehrwürdige Rothenberghalle unter den Schmetterschlägen und Anfeuerungsschreien der Zuschauer. Im letzten Match – einem Duell auf Augenhöhe – konnten sich die Friedberger um Kapitän Joschi Schöberl mit 3:1 gegen den TSV Grafing durchsetzen.

Obwohl Grafing nur zu siebt angereist war, stellte der Gast mit seinen ehemaligen Bundesligaspielern eine hochkräftige Truppe. Friedberg ließ sich anfangs, überrascht von der Qualität des Grafinger Spieles und der unorthodoxen Spielweise, irritieren. Doch speziell die jungen Spieler Michael „Zap“ Czap und Stefan Erhardt übernahmen Verantwortung und boten dem Gegner auch psychisch erfolgreich Paroli. Die Annahme um Libero Ralf Wegenmann wurde stabiler und „Mister Zuverlässig“ Landy Strempel sorgte für den 25:23-Satzgewinn. Doch es schlichen sich bei Friedberg immer wieder Fehler ein und so stand es plötzlich 23:19 für die Grafinger. Doch Friedbergs bester Aufschläger Johannes Fröhlich sorgte mit einer Serie für den Ausgleich. Danach ging es in feurigen Ballwechseln hin und her – 33:31 für Friedberg lautete das lautstark gefeierte Satzergebnis. Erschöpft von dieser Achterbahnfahrt wurde der dritte Satz mit 21:25 abgegeben. Trainer Xandi Böhner brachte Routinier Peter Wörner für den gut spielenden Michael Hurler, um für neuen Schwung zu sorgen. Dies gelang – Friedberg bezwang die Gäste letztlich mit 25:17. Ausschlaggebend war die Friedberger Angriffslust, der Block von Dennis Heinz und die Anfeuerungsschreie von Tom Kornek und Uli Kretschmer sowie die Aufschläge von Tobias Rößner.

Die Friedberger bejubelten den Sieg und feierten sich, ihre Fans und die sehr erfolgreiche Saison. Über eine eventuell anstehende Aufstiegsrelegation wird noch teamintern und mit den TSV-Verantwortlichen verhandelt. (joy)

Friedberg Schöberl, Strempel, Czap, Heintz, Hurler, Kornek, Kretschmer, Rößner, Fröhlich, Wörner, Weggemann, Erhardt, Böhner

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren